Sonntag, 15. Mai 2022

Sniffing Glue - Mofabande- KNIGGE + KRUST am 14.05.2022 JKC Troisdorf

 

 

Nach ca. 20 Jahren mal wieder nach  dem JKC Troisdorf gefahren , den Laden hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm . Muß sagen Top Laden mit super Leuten da . Den muß ich doch mal was besser im Auge behalten . War auch gut besucht und vor allem auch mal wieder mehr junge Punks da im Publikum .
Als erste auf der Bühne 
KNIGGE + KRUST (Köln-Hardcore-Punk)
In SCOOTER-Manier verlieren KNIGGE + KRUST kein Wort zu viel. Jeder Song eine Zeile, die sich ins Langzeitgedächtnis frisst. Das schmeckt nach Hardcore-Punk amerikanischer Prägung mit einer feinen Prise Melodie und female/male-Wechselgesang.
Obwohl sich das wortkarge Trio bestehend aus Drums, Bass und Gitarre in ihren 1-Zeilen-Songs für die deutsche Sprache entschieden hat, klingt es weder nach Turbostaat noch nach Chefdenker.
Vielmehr haben sie uns hier eine kochend heiße Suppe eingebrockt, die du mit uns auslöffeln solltest. Geh und sag es deinen Freunden!
Die Band kannte ich noch gar nicht . Als erste Band war es ganz ok was die ablieferten aber für mehr reicht es auch noch nicht . Denke mal in ein bis zwei Jahren sieht das ander aus .

Kommen wir nun zur
Mofabande ( Bonn - HC/Punk)
Die Bonner Band, welche es seit 2004 gibt, bietet hier geilen 80er (US-)HC-Punk im knackenden Fliegersirenensound und Brachialtempo an
Kurz, knackig und dabei oftmals sehr humorvoll. Das ist Punkrock wie ihn sich die Mofabande auf die Fahnen geschrieben hat.Die Texte sind den Songs entsprechend natürlich allesamt sehr kurz ausgefallen, bringen aber kurz und knapp die Wut und Antipathie gegenüber der heutigen Gesellschaft zum Ausdruck. Ha die kenne ich ja nun schon seit Ihrer Gründung und ich weis gar nicht wie oft ich die schon Live gesehen habe . War Ihr erster Auftritt seit fast 3 Jahren . Hatten sogar was Lampenfieber deshalb  . Der war aber nach 2 Stücken vergessen und Sie ballerten Ihr Set in gewohnter weiser Mega geil runter . 

Nach ein paar Zugaben gings weiter mit
Sniffing Glue ( 80ies HC/Punk - Dortmund)
In Sniffing Glue Manier gibt es meistens direkt was auf die Fresse. Auch wenn es ab und an etwas gediegener zur Sache geht, kommen die Aongs generell doch mit Volldampf aus den Boxen geschossen. Kompromissloser Hardcore-Punk, wie man ihn bei Sniffing Glue erwartet – nicht mehr, aber auch nicht weniger. Sniffing Glue spielen auch 2022 noch 80er Hardcore, egal ob angesagt oder peinlich! Scheiß drauf! Seid gegen Faschos, Bullen, Sexisten und Nike-Schuhstände auf Hardcoreshows! Unterstützt die DIY-Szene und autonome Locations!
Nachdem es anfangs was brassel mit einem Mikro gab gings dann ab . Und zwar von 0 auf 100 in 2 Secunden . Mega Hammer scheiße geil was die da für eine geilen Auftritt hinlegten . Aller erste Sahne .
Eine Snare hat dieses göttliche Gemetzel nicht überlebt . Für mich das beste was ich nach Corona live auf der Bühne bisher gesehen habe . Und zum Schluß wurde dann auch noch alles auf der Bühne entkernt , herrlich.
Kann jedem nur empfehlen sich diese Band mal live anzuschauen.

 
 

all pictures 14.05.2022 are >>> here

 JKC Troisdorf

 
 
 
 
 
 
 
 

Samstag, 14. Mai 2022

=Flut & Ähre= 13.05.2022 Düsseldorf AK47

 

 

So spontan ins AK47 gefahren muß ich mich ja auch mal wieder sehen lassen 😍
 Ak47 Total Ausverkauft, davor auch noch massig Leute . Eigendlich recht Pünklich ging es dann los mit
ANGERBOYS (Punk, Recklinghausen)
spielen ultra-nervösen Hardcore Punk im Stile der 80er, dazu gibt's hochfrequentes Geschrei von Taylor Snifft! Ein Song - eine Minute! Wie eine Verhaltensauffällige Mischung aus Dean Dirg, Off! und Hans-A-Plast. Make fascists afraid again!
Hardcore und Punkerherz, was willst du mehr?
Haben mir sehr gut gefallen kurz und schmerzlos die Stücke runter gerotzt 

Weiter ging es mit 
SCHERBEN (Punk, Krefeld/Köln/D-dorf)
spielen rüpeligen Punkrock, stark verzerrt und meistens direkt nach vorne und entsprechend flott. Wütend gerockte Powerchords, gehetzter Gesang und Schlagzeugtakte, die sich beinahe selbst überholen. Also nix für die nächste Sonntagsmatinee.
Auch wenn SCHERBEN auf jeden Fall dem Punk zuzuordnen sind, integrieren sie häufig Thrash-Metal-Elemente, was  den nötigen Pfiff gibt und womit sich die Band vom 4-Akkorde-Punk deutlich distanzieren kann. Die hatten ja einen großen Fanblock dabei der Mob ging ab wie Schmitz Kacke .
Die ersten Bierduschen gabs dann auch noch plus gratis Schnaps von der Band .
Ein Mikro Ständer hat Auftritt auch nicht Überlebt .😁

Als letzte dann
POGENDROBLEM  (Punk, Bergisch Gladbach)
Die ehemalige Schüler*innen-Band aus Bergisch Gladbach zog es schnell in die Großstadt Köln, um dort den nächsten Schritt als Band zu wagen. "Pogendroblem" gibt es seit sechs Jahren, doch so richtig aktiv ist die Band erst im Jahr 2020 geworden - und das trotz Corona-Pandemie. Neben ihrem neuen Album "Ich-Wir" haben sie noch die Dokumentation "Pogenproblem - Auf der Suche nach der Utopie" herausgebracht. In ihrem aktuellen Song "Wir" fragen sich die Musiker: "Wie wollen wir miteinander umgehen, wie wollen wir uns berühren?". Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie sind das Fragen, die viele beschäftigen. Tja ab jetzt gab es kein halten mehr im Publikum der ganze Saal am mega abgehen .
Die haben sich aber auch krass verbessert in den lezten  2 Jahren.
 

 

all pictures 13.05.2022 are >>> here

 AK47

 
 
 
 
 
 
 

Montag, 9. Mai 2022

20 Jahre Punkrockers Radio 08.05.2022 Bochum Rotunde

 

Das älteste online Radio ›Punkrockers Radio‹ wurde 20 Jahre alt und hatte sich zum Jubiläum etwas ganz besonderes ausgedacht. Dazu hat das umtriebige Kollektiv um Radiomacher Stefan (Sonntag, den 8. Mai) in der Rotunde Bochum eine Benefizveranstaltung zu Gunsten der SeaPunks veranstaltet, die sich um das Leid geflüchteter Menschen kümmern. Diese Organisation aus Bad Kreuznach hat ein eigenes Schiff erworben, um damit Flüchtende aus dem Mittelmeer zu retten. Los ging es ab 15 Uhr mit Kaffee und Kuchen, einer Ausstellung sowie einer Tombola bei der es CD, Shirts, Bücher, Vinyl und vieles mehr zu gewinnen gab. Insgesamt wurden hierbei über 500 Artikel bei einer Versteigerung präsentiert, bei der es unter anderem ein exklusives Skateboard zu gewinnen gab.Auktionator war kein geringerer als der berühmtberüchtigte Ferdinand Fetzig.
War für einen Sonntag und Muttertag dann auch recht gut besucht .
Als erste auf der Bühne 
Los Gringos (Surfpunkband Ruhrpott)
machen ausgesprochen positive Musik. Nämlich son Surf-Getwänge, zu 98% rein instrumental
Angenehm räudige instrumentale Surf-Mucke, die nicht wie dat James Last Orchester am Strand in kurzen Hosen klingt. Und so war auch direckt super Stimmung vor der Bühne und alle waren am Surfen auf der Pororoca – die Monsterwelle schwappte durch die  Rotunde .


Weiter ging es mit
Molly Punch  (Riot-Grrrl punky/grungy Köln)
Wütend, politisch, poetisch mit Songs im Gepäck über Tiere, überschätzte Autoren, Aliens und
allgemeine Traurigkeit. Punkrock mit Grungekante, irgendwer fühlt sich immer an die 90er
erinnert .Die  Band sollte man auf alle fälle im Auge behalten die haben mich ja richtig Positiv überracht. Ich kannte sie bis dahin nicht.
 Als Letzte auf der Bühne


Dørn Shamrock (Bochum Punk-Rock)
Die Bochumer Punk-Rocklegenden sind seit 1988 in Originalbesetzung unterwegs und hatten einen ihrer seltenen Auftritte. Die Band aus Bochum kann auf einige Jahrzehnte Bandgeschichte zurückblicken und da sind einige Aufnahmen, Demos und Livemitschnitte entstanden. 
Und live haben Sie es ja immer noch hammer mäßig drauf  die alten Herren .
Auch diese Band hatte ich vorher noch nie live gesehen und war jetzt doch sehr positiv überrascht wie gut die mit einem Mix aus eigenen und cover Stücken die Meute beglückten .


Ein super Sonntag danke auch alle Besucher die reichlich Geld da gelassen haben .
Danke auch an alle Spender von CD, Shirts, Bücher, Vinyl usw. 
Ich als ältester  Moderator bei PRR Baujahr 1956 bin ja nun als letzter aus 2002 immer noch dabei und danke Euch allen das Ihr uns 20 Jahre die Treue gehalten habt und mit Euren Spenden all die Jahre am Leben gehaltet habt . Besonderen dank auch noch mal an Wolverine und allen Helfern an diesem Tag .
Unterm Strich sind rund 1.500 Euro für die Sea Punks zusammengekommen. Dazu noch über 140 Euro für Second Bandshirt. Der Stand war den ganzen Tag unbeaufsichtig und trotzdem wurde die Spendenbox nicht geklaut, sondern fleissig gefüllt. Möglicherweise sind Punks ja doch die besseren Menschen.
Danke nochmal an alle Labels, Bands und Booker, Verlage und Sonstige, die für die Tombola und die Versteigerung Sachpreise geschickt haben. Danke an alle Künstler, die etwas zur Ausstellung beigetragen haben (eine zweite Auflage davon wird es im Herbst geben, schickt uns also gerne weiter Grafiken und Zeichnungen zu).
 

 all pictures 08.05.2020 are here

http://www.punkrockers-radio.de/

danke auch an die ROTUNDE - Alter Katholikentagsbahnhof  die den Raum zur verfügung gestellt hat
 
 

Donnerstag, 28. April 2022

ARGIES + CatFancy + LES SHIRLEY - 27 Apr. 2022 AJZ Wermelskirchen

Spontan noch nach Wermelskirchen  gebrettert um in der Woche was Spass zu haben .Und siehe 
da ,einen geilen Riecher gehabt es ist noch eine dritte Band dazu gekommen .
Als erste auf der Bühne
 LES SHIRLEY (Montreal/All-Girl-Band aus Kanada
sollten eigentlich heute eine Support Show mit AKNE KID JOE spielen. Da aber die Band Ihre  Konzerte wegen Corona Befall  absagen mußte hat KANNWAT-Konzerte  kurzfristig beschlossen, die Damen heute Abend mit aufs Line-up zu nehmen, damit sie zu essen, zu schlafen und vor allem was zu rocken haben. 
Eine Symphonie aus rohen Power-Akkorden, wütenden Riffs und wilden Gesangsmelodien. Von Blink-182 bis Céline Dion, ihre Einflüsse sind groß und das zeigt sich in der Handwerkskunst ihrer Songs.Sie singen über Liebe, Frauenpower und Verschwörungen – die Breite der Themen spiegelt ihre lebhafte Fantasie wieder. Eine Sammlung von Klängen, die ihre Wurzeln sowohl im dreckigen Punkrock als auch in alten Rockballaden und melodischen Pop-Hymnen hat. Ich kannte die Band bis dahin nicht und muß sagen die haben mich und den Pöbel überzeugt .
 
Mit
CATFANCY (Heinsberg/Düsseldorf. Punk Rock)
ging es dann  weiter .
Ihr Soundschwerpunkt liegt definitv bei den Ramones und moderneren Spielarten dieses Sounds wie bei Chixdiggit oder Teenage Bottlerocket. Nach  LES SHIRLEY waren die Herren nach meinem Geschmack nicht mehr so der Knaller . Mukke mäßig wars ok aber irgend wie war es nur der Abklatsch
von schon vielen vorher gehörten Bands . Die eigene Handschrift fehlte da .So waren dann auch mehr Leute im Hof am saufen und rauchen . Fazit langweiliger Auftritt ohne großes Kino.
 

Als letzte
ARGIES ( Argentiniens Kult-Punkrocker)
Seit ihren Anfängen im Jahr 1984 haben sich die Argies durch die Tiefe ihrer libertären Poesie, die Kraft ihrer Musik und die Intelligenz und Kohärenz ihrer politischen Haltung ausgezeichnet.
Obwohl ihre musikalischen Wurzeln im britischen Punk der 1970er Jahre liegen, vermischt sich ihre Musik heute mit Reggae, Funk, Ska, Dub, Rock and Roll und lateinamerikanischen Rhythmen.
Die Band wollte ich ja schon seit 15 Jahren mal sehen heute hat es endlich mal geklappt .
Ich sag nur der Hammer . Das ist einfach nur eine mega Band kann jedem nur raten die sich mal Live an zu schauen . Zwei Stunden haben die abgepogt mit 4 Zugaben . Mega
 

 

all pictures 27.04.2022 are >>> here

Danke ans

AJZ Wermelskirchen  

Sonntag, 24. April 2022

verDAMMnis Fest Vol. I AJZ Bahndamm Wermelskirchen 23. April 2022

 

 

So heute wieder mal nach Wermelskirchen gefahren hartes Geballer ist angekündigt .
Das erste Konzert ohne jegliche Corona Kontrollen . Ich persönlich fand das jetzt nicht so ok weil es früher oder später wieder dazu führen wird das die Clubs wieder schließen müssen (meine Meinung).
Tip an alle Veranstalter macht Corona Kontrollen freiwillig weiter Ihr habt Hausrecht , es zu eurem eigenen nutzen wenn im Herbst noch weiter Konzerte stattfinden können.
So kommen wir zum eigendlichen Konzert .
War Super gut besucht und 7 Bands für 15 €ist mehr als günstig.
Als erste 
Alteri (Köln Metal/D-Beat/Punk.)
https://alteri.bandcamp.com/
auf der Bühne .
Zum dritten mal in kurzer Zeit das ich die Truppe sehe .
Sind ja zu Zeit echt im dauer Einsatz und konnten heute mal wieder super überzeugen.
Von Anfang an direckt das Publikum im vollen Saal in Atimmung gebracht 
Die Band begeistert mit Härte, Vielschichtigkeit, feiner Gitarrenarbeit und gleichzeitig Groove. „Alteri“ vereinen viele packende Riffs mit unterschiedlichsten Elemente aus verschieden Bereichen des harten Musikgenres, wodurch es musikalisch zu keiner Sekunde langweilig wird. Den größten Einfluss auf den Sound des Fünfers hatten Bands wie „Entombed“, „Dismember“, „Wolfbrigade“ oder „Disfear“. Und wer die alten „Fear My Thoughts“-Werke mag, findet mit hoher Wahrscheinlichkeit auch an „Alteri“ Gefallen. 
 

Weiter gings mit 
 KINSKI (NRW, Germany ,Grindcore)
Heute in in der neuen Besetzung mit 2 neuen Leuten am Start.
Alex & Dennis sind die neuen und konnten auch direckt überzeugen .
Es ist wohl eine 7“ Split mit Japanische Kampfhörspiele dieses Jahr  geplant . 
Wurden auch gut abgefeiert und haben mir auch gut gefallen .
 

Als dritte Band dann
T.F.B. (Deathgrind from Trier)
https://www.facebook.com/TaskForceBeer
Krass wie die Moselaner gut betankt mit selber mitgebrachten Bitburg Dosen Bier dann abgingen.
2 Sänger hat man ja auch nich alle Tage auf der Bühne und so tobten die beiden meistens singend im Publikum mit rum .
Gegründet hat sich die Task Force Beer (TFB) im November 2015
So muss das! Schnelle, simple, punkig runtergerotzte Riffs und treibendes, flottes Schlagzeug bestimmen das Geschehen. Den Gesang teilen sich gleich zwei Leute, von denen einer für die Growls und einer für die Screams zuständig ist; auch mal gleichzeitig im chaotischen Duett. Vergleiche zu ganz alten Napalm Death, Extreme Noise Terror, Carcass, Necrony, Terrorizer und Pig Destroyer, fallen mir spontan als halbwegs passende Vergleiche ein
 
Danach dann
WARFUCK ( Grindcore , Lyon - France)
Für eine 2 Mann Truppe haben die ja mal richtig geil einen da hingelegt .
Vor allem der Schlagzeuger war richtig scheiße gut .
Spielen unverwässerten Oldschool-Grind, sehr schnell, wenig metallisch und mit Kreisch-Growl-Gesang.
Das ist nicht neu, aber WARFUCK wissen, was sie tun, und treten im richtigen Moment urplötzlich auf die Bremse und lassen sie kurz schleifen, bevor sie wieder das Inferno entfachen

Kippe rauchen und schon gings weiter mit
EASTWOOD ( Grindcore / Powerviolence band from Mainz)
Grind und Powerviolence standen nun auf dem Programm. Und wie zu erwarten, bretterten die vier Jungs heftiges Highspeed Geschredder in das Publikum. Die größtenteils grindüblich kurzen Songs wie: willenlos ziellos hirnlos, Reality Construction Kit, Downtown, Political Fast Food, Schall und Rauch, Das Geschäft muss laufen, Bewusstseinsimplantat, Anthropozentrische Kackscheiße, Windmühlen und Missbildungssystem gefielen dem Publikum und wurden mit dezentem Moshen und Mitbangen und Applaus gewürdigt.
 

Als vorletzte dann
TEETHING (Hardcore, Grindcore from Spain)
https://www.facebook.com/teethingband
Spaniens hervorragende Hardcore-Punk-Außenseiter konnte ich nun endlich auch mal live sehen.
Von den ersten Tönen an wurde  harter, wahnsinnig schneller und absurd aggressivsten Hardcore-Grind-Gewalt der die Luft aus dem Saal saugt geballert. Es gab kein halten mehr im Publikum .
Der ganze Saal am kochen . Super Auftritt


Als letzte
YACOEPSAE (Hamburger Hardcore-Band)
https://www.facebook.com/Yacoepsae
Seit 1990 ballert sich die Drei-Mann-Formation aus Hamburg mit brachialem Ungestüm bei unbeschreiblicher Geschwindigkeit durch den Untergrund. Sie ziehen seit jeher - unbeeindruckt von jeweils aktuellen Trends - kompromisslos ihr Ding durch. 
Und so war es dann auch ein Super Auftritt der alten Hasen die genau wissen wie sie Ihr Publikum in Wallung bringen . Geiler Scheiß 
Das Problem dabei ist nur, dass einem keine Zeit bleibt um etwas kaputt zu machen, was dem Frustabbau förderlich wäre.
 


 

 

all pictures 23.04.2022 are >>> here

Danke ans

AJZ Wermelskirchen  


 

 

 

 

Sonntag, 17. April 2022

Frost Punx 16.04.2022 Autonomes Zentrum Mülheim

 

 
Oster Samstag geiles geballer im AZ Mühlheim angesagt und das zu krassen frühen Zeiten .
Also früh aus den Federn und erst mal Corona Test besorgen ,Kumpels abhohlen und los geht es.
Von Frost in keinster weise was zu merken super geiles Wetter alle hängen draussen ab .

 
Konzert heute im Grossen Saal macht Sinn in Corona Zeiten
Ok einiges hat sich im Line-up geändert siehe ganz unten .
 
Als Erste dann
Skulldozer (Pott)
machten direckt von anfang gute Stimmung so das auch die Halle schön voll mit Publikum war .
gab direckt schon guten Pogo vor der Bühne 

Danach dann ging es weiter mit

Subversive Power (Mülheim,Crust ) 
Denke mal das ist die neue Hausband vom AZ war echt Positiv überrascht wie gut die waren ich kannte sie bis dahin nicht wurden auch sehr vom Publikum abgefeiert .

Als dritte Band dann
Inferno Personale (Bremen,Raw Punk )
auf der Bühne. Aus Germany, Italy, Colombia,& Argentina kommen die Band Mitglieder und was die da heute ab geliefert haben war einfach nur Mega geil .Der Mob ging jedenfals auch voll ab .
 

Weiter ging es mit 
Sadistic Goatmessiah (Reaper Metal)
waren wohl als Ersatz für eine andere Band ein gesprungen keine Ahnung wo die her sind ,im Netz hab ich auch nix gefunden . Machen so eine Art Crust Metal und haben mich Posotiv überrascht .
Im letzten drittel Ihres  Gigs wurde es mir aber dann zu Metal lastik

 
Nach kurzem Umbau
Ex-Dom (Bremen, D-beat)
Mega Hammer .Ex-Dom ist eine multinationale Band aus Bremen, Deutschland, deren Gesang zwischen Deutsch und Spanisch wechselt. Die Rhythmen von Ex-Dom haben einen energischen Pogo-Bounce, aber ist laut und böse, mit der eng gewickelten Intensität von schnellem, von Discharge beeinflusstem Hardcore. Der stilistische Mix ist ein bisschen wie Blazing Eye, aber schneller und lauter. Was an diesem Band jedoch auffällt, ist das wahnsinnig hohe Energieniveau und nicht der besondere Stilmix. Ein  hervorragender Auftritt. 
 

 Als vorletzte
Aahrg Fuck Kill ( Hamburg, Punk Thrash)
Es wird geschreddert, geschrien und geballert. Allerdings nicht ausschließlich, denn es gibt auch immer wieder Raum für kurze Verschnaufpausen in Form von kurzen Breaks oder Midtempo-Parts. 
Im Publikum ging der Mega Pogo ab  .
Der unglaublichen Mix aus D-Beat und Achtziger Jahre-Euro-Hardcore-Punk hatte mich schon vollkommen geflasht und mir jede Menge Freude bereitet! Unfassbar geil. Das ist in ungefähr so, als würde man die guten Momente der frühen ANTI-CIMEX mit hektischem Achtziger-Jahre-Japan-Hardcore mischen.
 

Als Letzte dann
Innenstadtfront (Berlin São Paulo ,Post-punk)
Erinnern ein bisschen an Totenwald .
Der Sound ist wirklich extrem abstrus und abgefahren – aber auf eine durchweg positive Art und Weise! Das ganze hat ein wenig etwas von Neue Deutsche Welle .
Leider haben mich die langen Pausen zwischen den einzelden Lieder extrem gestört .


all pictures 16.04.2022 are >>> here

 
War ein  Super geiler Tag danke ans

AZ Mülheim

  

 


 
 
 
 

Samstag, 2. April 2022

Inhuman Nature, Alteri, Theilen 1.04.2022 Solingen Waldmeister

 

So heute Heimspiel direckt bei mir üm die Ecke in Solingen im Waldmeister gutes Konzert angesagt .
Ich also zu Fuß mit 2 Kumpels schon leicht angesoffen im Schneesturm dahin .
Übrigens das erste mal das ich in dem schönen kleinen Laden war . Und dann kostet das Bier auch nur 1€ wie geil ist das denn . Hoffe die holen in zukunft öfter mal geile Bands in den Waldmeister 
Als erste waren dann 
THEILEN (Düsseldorf/ Punk)
auf der Bühne.  Benannt nach dem antifaschistischen Dissident und Edelweißpirat Fritz Theilen klingen THEILEN wie eine Punkband „von früher“ ohne dass es dabei so wirkt, als würden sie sich bemüht retro geben wollen. Mit rotzigen, wütenden Songs wird auf die moderne Welt geschimpft.
Die hatte ich ja schon im Oktober 2021 in Duisburg im Stapeltor gesehen . Muß sagen sie haben sich seit dem schon noch um einiges verbessert .


Weiter gings dann mit
ALTERI (Köln Metal/D-Beat/Punk.)
Die hatte ich ja schon letzte Woche in Wermelskirchen gesehen .
Muß ja sagen das die heute noch eine ganze Ecke besser bei mir rüberkamen und für mich die beste Band an diesem Abend waren .Geiler Auftritt.
Erzeugen viel Druck. Hier schlägt dir ein rabiates Gemisch aus düsterem Hardcore, Punk und natürlich auch Metal entgegen. Textlich beziehen die Kölner ganz klar Position und zeigen Rassismus, Faschismus, Homophobie und Sexismus den ausgestreckten Mittelfinger.
 

Als letzte dann
IHUMAN NATURE (London / UK Crossover-Hardcore )
Auf der Bühne . Das gut angesoffene Publikum hat diese Band dann schon krass abgefeiert .
Mir waren etwas zu Metal lastik aber ansonsten super Auftritt.
INHUMAN NATURE aus London mischen Achtziger-Thrash, Metal und Crossover-Hardcore inspiriert durch POWER TRIP, SEPULTURA, EXODUS oder SLAYER. Schön roh, räudig und bewusst unmodern produziert. Chris Barling, ehemals Sänger bei HANG THE BASTARD, bellt und keift dazu klassische Metal-Metaphern heraus – bei Songtiteln wie „Taste of steel“, „Satan’s claw“ oder „A nuclear frost“ wohl kein Wunder.

 

all pictures 01.04.2022 are >>> here

danke geht ans   Waldmeister  Solingen  war ein geiler Abend

Sonntag, 27. März 2022

Rawside + Amen 81 + Alteri + Frontalangriff 26.03.2022 AJZ Wermelskirchen

 

Scheiß auf Corona der Spaß läuft wieder an und zwar so richtig .
Die ausverkauft  Bude war so richtig voll und auch von den Bands her ein mega line app.
Als erste 
Frontalangriff   (Berlin Hardcore)
auf der Bühne . Die kannte ich ja noch gar nicht .
Schnell u. dreckig wie die Stadt aus der sie kommen.
Leute von Rawside, Troopers, Cut My Skin, Tilidin und Darwins Rache machen weiter, wo Vorkriegsjugend u andere Berliner Legenden aufgehört haben.
Und was soll ich sagen,  Hammer mäßig einen dahin geballer , herrlich .Vom ersten bis zum letzen Stück ging der Pogo ab . Hoffe diese super Band noch mal igend wann live sehen zu können .
Als zweite Band auf der Bühne

Alteri (Köln Metal/D-Beat/Punk.)
Die fünf Musiker haben zunächst einmal unter einem anderen Bandnamen mit diesem Projekt begonnen. Insidern dürfte dieser Bandname bekannt sein. Dieser wurde aber aus mir unbekannten Gründen ad acta gelegt. Aus dem Graben erfolgte 2017 die unchristliche Taufe der Kölner Band Alteri, die sich dem Verschmelzen von crustigem Hardcore und schwedischem Death Metal widmet. Dies erfolgt durch die Harmonisierung trompetenartiger unmenschlicher Growls umgarnt von Kettensägengitarren und Vorschlaghammerdrums.
Auch von Anfang  an ein mega Ton Gewitter mit düsterer Beleuchtung und mega viel Nebel (ich hasse Nebel) auf der Bühne. Der Sänger tobte sich überwiegend vor der Bühne im Publikum aus .
Nach kurzer Umbau Pause dann
Amen 81 (Hardcore/Crustcore Nürnberg )
auf den Brettern.
Seit Mitte der 90er aktiv, sind AMEN 81 eine der hiesigen Punk / Hardcore-Bands, um die sich ein legendärer Ruf aufgebaut hat – vielleicht auch, weil sich die Band live eher rar macht und zwischen ihren Alben gerne mehrere Jahre verstreichen lässt. Als politisch linksaußen im antinationalen Lager stehend, werden sie trotz ihres an Crust und Oldschool-Hardcore geschulten Sounds eher in der Nähe von Acts wie EGOTRONIC oder SUPERPUNK verortet.
Der mittler weile gut angesoffene Pöbel hat Sie dann vom ersten bis letzten Stück mega abgefeiert . 
Super Auftritt der Band .Natürlich durfte in diesen Scheiß Zeiten auch nicht  das Stück ICH WILL ATOMKRIEG fehlen . 
 

Als letzte dann
Rawside (Hardcore-Punk-Band aus Coburg)
auf der Bühne . Waren vor 11 Jahren das letzte mal im AJZ. Hoffe das dauert jetzt nich schon wieder solange bis zum nägsten mal.
Die Band  seit 1993 für kompromisslosen Hardcorepunk und sind nach fast vier Jahren Inaktivität seit Dezember 2016 mit neuer Besetzung zurück. RAWSIDE sieht es als wichtig an, in Zeiten von Pegida, AfD, IS und dem  Ukarine Krieg klar Stellung zu beziehen und dies auch wieder Live den Menschen zugänglich zu machen. Die Coburger sind nicht gerade für ihre hohe Schlagzahl an Albumveröffentlichungen bekannt, aber wenn ein Langeisen auf die Theke gewuchtet wird, dann kann der Wirt schon mal vorsorglich beim Grobmüll anrufen, denn seine Bude wird binnen Minuten in ein Schlachtfeld verwandelt werden. Und genauso war es dann auch . Das mittlerweile zu späten Stunde vollgesoffene Pack vor der Bühne hat Sie von Anfang an mega abgefeiert . War mit Abstand die beste Band an diesem Abend .

 
 

all pictures 25.03.2022 are >>> here

Danke ans

AJZ Wermelskirchen 

 
 
 

Samstag, 12. März 2022

AGGRESSIVE - DRINKING SQUAD - COLLPAS - AJZ Wermelkirchen 11.03.2022

 
Endlich nach der 2ten Corona Pause geht es wieder los mit Konzerten ich also ab ins AJZ Wermelkirchen. Oi Konzerte sind ja nun nicht so mein Dingen eigendlich aber nach so langem Konzerte Entzug nehm ich das jetzt mal in Kauf .  Der laden sehr gut besucht natürlich jede Menge Glatzen im Publikum aber das hatte ich erwartet .Da ich keine der Bands kenne lass ich mich jetzt mal überraschen . Als erste auf der Bühne
COLLPAS
(PUNK, Ruhrpott)
Das fing ja schon mal gut an schöner Punkrock sauber runter geprügelt eigendlich genau mein Dingen. Auch wenn sie etwas kurz auf der Bühne waren war es doch ein sauber Auftritt den die Truppe dahin legte . Einer von den Skins hat sich dann auch direckt mal mit seiner Glatze beim Pogen eine gute Beule an der Treppenstufe vor der Bühne abgehohlt .

Als 2te Band an diesem Abend
DRINKING SQUAD
(Oi! Punk aus den dunklen Gassen Lahr's)
Recht vielversprechend, melodische Singalongs nach britischem Vorbild (GIMP FIST und COCK SPARRER könnten hier Mentoren gewesen sein) und eigener Rüpel-Note.
Wurden dann auch sehr gut abgefeiert die Musik an sich war jetzt überhaut nicht mein Dingen obwohl sie eine guten Auftritt hinlegten. 
 


Als letzte dann
AGGRESSIVE
(Oi! Punk, Duisburg)
Super Gesang und Schlagzeug mus man schon Sagen . Jetzt gabs kein halten mehr im Publikum der Pöbel ging ab . Ein heftiger UK82-Sound, bei dem sich hie und da die melodiöse Punk-Gitarre einbringt, sorgt zusammen mit Daniels bärbeißigem Gesang für die richtige Mischung und übergreifenden Hörgenuss sorgt .

Noch ein kleiner Mecker 15 Euro für 3 solcher Bands fand ich jetzt schon was teuer gabs hier sonst mal für 10 Euro 

 

all pictures 11.03.2022 are >>> here

AJZ Wermelskirchen  

Montag, 15. November 2021

FORGOTTEN RATS & KASSENGIPHT 13.11.2021 München Glockenbachwerkstatt

 

 
So das zweite mal mit Skandal um Rosi die Glockenbachwerkstatt besucht auch heute perfeckte 
Corona Einlass Kontrolle . Die Glockenbachwerkstatt wie am Tag wie zuvor sehr gut besucht.
Als erste standen 
KASSENGIPHT ( Punk)
auf der Bühne . 
Echte Musik ist nicht perfekt, sie ist der Sound der Straße - entstanden im Dreck!
Und genau das ist die Musik von Kassengipht - purer, dreckiger, schonungslos ehrlicher Punk! Aber nicht nur Dreck ist zu hören, sondern auch tiefgründige Texte, die auch mal eher ungewöhnliche Themen behandeln.
Die Bandgründung war, vor allem für eine Punkband, doch recht ungewöhnlich - nämlich über eine Kontaktanzeige. Doch schnell kristallisierte sich heraus, dass man sich sowohl menschlich als auch rhythmisch auf einer Wellenlänge bewegte. So ging es 2015 los, auch wenn der Name Kassengipht erst viel später entstand.
Die musikalische Ausrichtung jedoch war bereits von Anfang an klar: ...halt schon Punkrock, aber anders!


 Danach gings dann weiter mit

 FORGOTTEN RATS (Münchner Punk-/Glam-Rock) 
Punk-/Glam-Rock-Band bestehend aus "Urgesteinen" der Münchner Punk-/Untergrundszene. Trafen sich alle vor ca. 40 Jahren im legendären DAMAGE
 Gegründet 2017 auf Anregung von Frank Benedikt (DER "Johnny" -ex THE SCHROTT), der eigentlich nur eine "Allstar"-Band aus altgedienten Münchner Punk-Bands für ein Grillfest haben wollte, die Punk-Klassiker dieser und anderer Bands covern sollte. Das hat sich jetzt zu einer richtigen Band verfestigt, wobei Johnny leider aus gesundheitlichen Gründen inzwischen aussteigen musste. Was bleibt ist dennoch ein "Who is Who" der Münchner Old School Punks... und DIE haben Blut geleckt.... Hey Ho, let's go!
Was eine geile Band  direckt von Anfang an Pogo vor der Bühne . Super geil die 70er Punkcaver
gespielt . Wer eine Zeitreise machen will sollte sich diese Band unbedingt reinziehen .

 

all pictures 13.11.2021 are >>> here

Glockenbachwerkstatt  

 

Analstahl//Uschi 12.11.2021 München Glockenbachwerkstatt

 

So mein  erstes Konzert in München mit Skandal um Rosi also ab in die Glockenbachwerkstatt.
Schöner Laden der auch gut die Corona Regeln umsetzt .
als erste auf der Bühne
USCHI (Between crossover, punk and randomness)
Kannte die Band bisher noch nicht .
USCHI versteht sich als Kollektiv von Musiker*Innen, die alle dieses Pseudonym verkörpern. USCHI interessiert sich für Frauenrechte, Gleichberechtigung, Tiere, Themen des Alltags, Politik und Sonstiges. Grundsätzlich setzt sie sich mit ihren Lyrics dafür ein, dass es eine Stimme gibt, für diejenigen, die nicht so viele Rechte haben.
Die Band hat von Anfang an gut Stimmung gemacht und der Pöbel hat Sie voll abgefeiert .
Mucke mäßig nich so ganz mein Dingen war aber ein Super Auftritt . 

danach ging es weiter mit 
Analstahl ( Punx)
gibts seit ca. 1993
haben mal n paar platten gemacht. machen bald wieder eine. sind immer noch politisch unkorrekt, ultra schnell und voller selbstironie.
Sehr geiler Auftritt genau mein Dingen .
Von Anfang  an geiler Pogo vor der Bühne .
Kann jedem nur empfehlen sich diese Band mal Live rein zu ziehen . 
 
 

all pictures 12.11.2021 are >>> here

Danke an die   Glockenbachwerkstatt für den geilen Konzert Abend

Montag, 1. November 2021

Pogendroblem - Bantam - Durch- 31.10.2021 AZ Mülheim

 Endlich nach fast 2 Jahren wieder im AZ Mülheim mit Skandal um Rosi ein Konzert Abend genossen .
Corana Regeln 1A gelöst statt im kleinen Saal wie früher im grossen Saal ein KONZI .
Gut besucht das Konzert und viele Punkers getroffen die ich lange nicht gesehen habe.
Als erste
Bantam (Garagepunk, Essen) 
kannte die Band noch nicht  haben mir saugut gefallen mus man im Auge behalten .
Zu hören gab es  irgendwas mit Schrammel und Deutschpunk, schön angeätzt und wütend, schön dreschendes Schlagzeug, ab und zu ertappt sich die geneigte Hörer*innenschaft dabei, Melodien entdeckt zu haben.


Weiter gings mit 
Durch (Punkrock, Düsseldorf)
keine webseite
DURCH machen Deutschpunk. Allerdings kein stumpfes Gekloppe, das ist durchaus, im positiven Sinne, rockig und rollig. Dreistimmiger Gesang. Echt gut!
Für Skandal um Rosi die beste Band des Abends .
Hatte die Band ja schon am 8.2.2020 AK47 Düsseldorf das letzte mal als Super befunden

Als letzte dann 
Pogendroblem (Deutschpunk, Köln//Dortmund) 
Junger frischer Deutschpunk. Es kann nie genug jungen frischen Deutschpunk geben.
Von Anfang an Vollgas genau mein dingen .
 Ich denke, derartige Musik sollte genau so gemacht werden und wer was anderes sagt, läuft zu Recht Gefahr, von einer Gruppe grölender Assel-Punks mit Bierdosen beworfen zu werden.
Fazit: Dosenbier auf und rin in den Pogo!


 

all pictures 31.10.2021 are >>> here

 
War ein  Super geiler Abend danke ans

AZ Mülheim

Sonntag, 10. Oktober 2021

raest I marode I theilen - Duisburg Stapeltor 09.10.2021

 


Geil das 2te Konzert in einer Woche das Leben fängt wieder an .
Neuer Laden in  Duisburg das Stapeltor super toll geworden die Tiefgerage .
hoffe da finden in Zukunft  noch mehr so tolle Konzerte statt 
Es gab 3x dreckiger Punk aus Köln, Düsseldorf und Düsseldorf&Köln.
Die Antifaschistischen Initiative Duisburg mot ihrer ersten Soli-Veranstaltung
F.I.R.S.T. Aid: 
Als erste
marode (Punk Düsseldorf )
marode spielten alten punk in einer kaputten welt.
mit gebrochenen stimmen und verrosteten instrumenten.
keiften und sangen über verwahrloste menschen und zustände.
Hat mir gut gefallen und der Pöbel fing auch schnell an zu Pogen 

Danach kam
Raest ( Punk Köln)
ganz frische Band wurde super illegal im Lockdown gegründet und impfen ab jetzt eure dreckigen Ohren mit Punk!
wenn sie auch nur ein paar Stücke hatten waren sie für mich die beste Band an dem Abend 
Die muß man unbedingt im Auge behalten
 
zum Schluß dann
Theilen (Punk Köln Düsseldorf )
 Https://theilen.bandcamp.com/
Theilen kommen aus dem Rheinland, so wie ihr Namensgeber der antifaschistische Dissident und Edelweißpirat Fritz Theilen.  Theilen legen gleich los mit einer klaren Ansagen gegen das kapitalistische Gebahren, an einem “Schwarzen Freitag” mit verbilligten Schnäppchen einzudecken. Die Musik der Band und die Texte der Sängerin haben viel Wut, viel Energie und viel Deutschpunk diesen Jahrtausends in den Riffs.

 
 
 
 obwohl ich vorher keine der Bands kannte war es sein super Abend

all pictures 09.10.2021 are >>> here

 Stapeltor