Samstag, 26. November 2022

Manufraktur - Cocktailbar Stammheim - Todeskommando Atomsturm - 25.11.2022 - KAW-Leverkusen

 

Punkschlacht im KAW ist heute angesagt , nach viel zu langer Punk-Show Pause also Kutte  anziehen und Iro stellen und dann ab nach Leverkusen war ich ja jetzt auch schon ewig nicht mehr .Gut besucht denke mal so ca. 100 Punkers heute hier anwesend . Glaube war auch das erste Punkkonzert nach der Corona Pause hier.

als erste heute mit neuer Platte im Gepäck
Manufraktur (PolyPunk//Köln-Müllem)
das sind 4 mehr oder weniger junge Menschen, die durch ihre gemeinsame Liebe zu Musik und Alkohol zusammengefunden haben. Musikalisch ballern sich die 4 durch alle Facetten des Punkrock. Mal schnell, mal schneller. Klingt in etwa so, als hätten ein Tasmanischer Teufel und eine Kreissäge wütenden Sex quer durch ein Musikgeschäft.
von der Band hab ich nun noch nie was gehört . Haben mir sehr gut gefallen .
 War ich positiv überrascht .Hoffe mal das man die öfters mal auf der Bühne sieht und hört.

 Als 2te dann
Cocktailbar Stammheim (Punk//Düsseldorf)
Hinter COCKTAILBAR STAMMHEIM, die dem einen oder anderen sicher noch von der Split-7“ mit MÜLHEIM ASOZIAL ein Begriff sein dürften, stecken zwei Gitarristen, von denen einer nebenbei auch noch mit den Füßen die Drums bedient.
Ohne Bass und mit zwangsläufig sehr minimalistischem Rumpelschlagzeug ergibt das auf jeden Fall einen Sound mit Wiedererkennungswert, wobei diese Konstellation live aber wohl wesentlich beeindruckender wirken als von Platte . Die 2 Mann combo hat ganz gut den Bunker aufgemicht mit herrlichen Lärm . Sehr überzeugender Auftritt hatte ich gar nicht erwartet .
 

Todeskommando Atomsturm (Punkrock//München)
 2016 erschien mit „Hunger der Hyänen“ das zweite Album der Münchner Punkrocker und seitdem geht es steil durch die Decke: unzählige Touren, Wochenendgigs und Festivals und jede Menge Kritikerlob: wütende, rotzige und zugleich melodisch-eingängige Punkrocksongs mit Hitpotential. Dazu die wunderbar angepisste Stimme von Sängerin Lea mit klischeefreien, unpeinlichen Texten, die ihres gleichen suchen. Waren auch mit neuer Platte im Gepäck am Start . Für mich heute die beste Band auf der Bühne . Vor der Bühne ging der Pöbel ab wie Schmitz Kacke . Geiler Auftritt
 

all pictures 25.11.2022 are >>> here <<<<

Endlich wurde mal wieder getreten - auf dem  Dielenboden des

KAW :: Kulturausbesserungswerk 


Samstag, 19. November 2022

VERRAT + Morbid Mosh Attack 18.11.2022 Köln Privat

 

In Kölns hochgeheimen Privat Club war ich ja auch schon eine Ewigkeit nicht mehr ein Grund da mal vorbei zu schauen . Sind ja auch 2 geile Bands angesagt .Einen Parkplatz in Kölle zu finden ist ja auch wie 6 richtige im Lotto . Nach gefühlen 30 Minuten dann einen 2 km weiter gefunden .
Recht gut besucht dafür das heute soviele Konzerte waren und hier muß ich ja auch mal wieder öfters vorbeischauen alleine schon wegen dem tollen Publikum das hier ist .
als erste auf der Bühne 
Morbid Mosh Attack  (HC-Punk-Crust/ Köln & Pott)
fahren eine etwas düsterere Schiene. Mehr Metal, mehr Crust, aber nicht wesentlich langsamer, dafür brachialer. Wilde Knüppelattacken, Moshparts, fräsende Gitarren und der Gesang erinnern an AUDIO KOLLAPS, die wütenden Texte über Neonaziaufmärsche wie „Only fear“, Erste-Welt-Probleme, aber auch Depressionen. Die hab ich ja auch schon dieses Jahr gesehen und es war mal wieder ein super Auftritt .
 

Danach ging es weiter mit 
VERRAT  (Neocrust/ Wien)
 Ein sehr sehr ordentliches Brett Crustpunk liefern der 4er VERRAT aus Wien ab.
 Scheinbar hat man die frühen Werke von WOLFBRIGADE inhaliert, zumindest bis zu dem Zeitpunkt als die Schweden nur noch auf reine Geschwindigkeit setzten. So ein geschmeidiger Crust eben, der von sehr melodischen Gitarren getragen wird, dazu sporadische Metalriffs. Außerdem setzen VERRAT überwiegend ein tiefes Gegrowle von Sänger Emil drüber.Die kannte ich ja noch gar nicht und eine Wiener Band hab ich auch schon ewig nicht live gesehen . Die haben mich ja vom ersten Stück an voll angefixt . Mega was die die hier heute abgeliefert haben . Müßt ihr Euch unbedingt mal live reinziehen .
Haben übrigens grade eine neue Platte raus gebracht .
 

 

all pictures 18.11.2022 are >>> here <<<<

 Webseite vom Privat gibt es keine 😬

wärend des Auftritts von VERRAT entstand noch ein Kunstwerk 
Und der unbekante Affe war auch da 



 

Sonntag, 6. November 2022

Novotny TV, ParkPunk + Streckmittel 5.11.2022 AZ Mülheim Ruhr

 

Auf nach Mülheim da geht heute mal wieder was geiles ab
Der Horstmann feiert seinen Geburtstag nach und wünscht sich Deutschpunk.
Die Geschenke:
Streckmittel (Deutschpunk, Ruhrpott)  
Ruhrpott braucht Deutschpunk!
„Es wäre schön, wenn wir heute mal zusammenspielen!“ diesen Satz sagte Rapha von Streckmittel vor ihrem Konzert im AZ. Zum Glück hat niemand auf ihn gehört.Was denn die schon wieder, die hab ich ja mit abstand dieses Jahr am meisten gesehen und vom ersten Stück an im sehr gut besuchten AZ mega Stimmung im Laden . Pogo von anfang an vor der Bühne und der Pöbel singt jetzt auch die Lieder mit . Die Ochsen Tour der Band wird zum mega Erfolg und das obwohl sie immer als erste die Bühne betreten . Hammer
 

Als 2te nun 
ParkPunk (Deutschpunk, Regensburg)
Das Deutschpunk-Duo ParkPunk hat ehrlich gesprochen nicht den geilsten Bandnamen dieses Planeten, aber dafür weiß das Duo mit anderen Qualitäten zu glänzen. Wie hätten es wohl sonst geschafft, Mitglied der Aggropunk-Familie zu werden? Ein bisschen Nazis ärgern, Arbeit schlecht machen und dann noch übers Saufen philosophieren – so klang Punk vor zwanzig Jahren und es wird auch immer, immer und noch viel länger solche Bands geben. Die hatte ich nun bisher noch gar nicht auf dem Schirm um so überraschter war ich über einen gelungen Auftritt der Band . Hatten Sie doch einen Tag vorher noch vor ca. 40 Leuten gespielt waren Sie doch überrascht das heute so vollen Laden vor zu finden . Auch hier direckt mega Stimmung vor der Bühne .
 

Und nun der super Hammer
Novotny TV (Deutschpunk mit Schlips, Kragenund Orgel, Coesfeld)
Deutschland braucht Deutschpunk mit Schlips, Kragen und Orgel! Ende der 1990er aufgelöst, werden über 20 Jahre später endlich wieder Sakkos durchgeschwitzt.Furchtbar zynische Texte, abwechslungsreicher, tendenziell rotziger Punksound mit Ausflügen in andere Musikrichtungen und ein Sänger, der zwischen Singen, Brüllen und Kreischen agiert.22Jahre ist es her das Novotny TV das letzte Mal Live auf der Bühne gestanden haben – gemerkt hat man das nicht. Die zahlreich gekommenen Zuschauer sind direkt schon beim Soundcheck-Anspielen ausgerastet. Was für ein geiler Gig! So eine geile Scheiße als ob Sie nie weg gewesen wären . Der ganze Pöbel vor der Bühne am ausrasten , Punker fliegen durch die Luft . Bierflaschen zerbröseln . Bierduschen und Schweiß schwängert die Luft . 
Die jungen Punkers  die sie ja bisher nur von Platte kannten haben ganz schön gestaunt . Ja so geht Punkrock, scheiß auf Slime es geht auch noch zu erschwinglichen Preisen alten Punkrock live zu erleben .Was ein geiler Auftritt eine Zeitreise in die 90er
 

all pictures 05.11.2022 are >>> here <<<<

 
War ein  Super Wochenende  danke ans

AZ Mülheim


 


Sonntag, 30. Oktober 2022

Brutal Verschimmelt + Die Ueblichen - WAGENI Bochum 29. OKTOBER 2022

 

Heute gehts mal wieder ins WAGENI Bochum da geht was ab heute .
Mega viele Punks  heute da bei Sommer Temperaturen und super Stimmung . 
Als erste dann
DIE UEBLICHEN (Punk-Hannover)
keine Webseite gefunden 👿
sind genau das Richtige für Freunde des druckvollen und eingängigen Punkrocks. Und das klingt nicht nach altem Aufguss, denn hier haben sich alte Hasen und weniger alte Talente in einem Mehr-Generationen-Projekt gefunden. Die Worte sind in Deutsch gehalten und können bei Interesse verstanden werden. Ihre Texte sind aus dem Leben gegriffen: mal Alltag, mal Ärger, mal auch deutliche politische Aussagen, aber mehr Fragen aufwerfend als auf alles die Antwort gebend. 
Kannte ich nun noch gar nicht und haben mich positiv überrascht . War auch vom ersten Srück an direckt mega Pogo vor der Bühne . Die Band muß ich mal im Auge behalten .
 

Weiter ging es mit
BRUTAL VERSCHIMMELT (Hardcorepunk -  Kempten/Allgäu)
Da kommt eine echte Hardcorepunk Legende der 80er ins WAGENI!
Ihr gleichnamiges, 1983 erschienenes Debut-Album ist heute in der Originalpressung eine gesuchte Rarität und blieb der einzige Longplayer der Band, die kurz nach der Veröffentlichung auseinanderbrach. Seit ca. 10 Jahren spielt die Band in größeren Abständen wieder vereinzelt Konzerte. Daher ist es mir eine Freude und Ehre zugleich, mit ihnen ihren Tour-Abschluss 2022 feiern zu dürfen!
Nach Auftritten von Klassikern wie BLUTTAT, ARTLESS, RAZORS und CLOX ist dies ein weiterer Meilenstein in der Reihe der Gruppen der ersten Stunde, die im WAGENI beweisen, dass sie bis heute den Spass am Punk Rock nicht verloren haben! War auch ihr erster Auftritt im Pott . Und auch ich hatte sie bisher noch nicht Live gesehen . Was ein herrlicher Auftritt der Band und so 80er Jahre authentisch ohne Star gehabe wie sonst bei vielen der alten 80er Jahre Bands .
 Jungs ihr seid Mega gewesen .
 
und weil es so geil war noch eins 😋 mach ja sonst immer nur eins EXTREME AUSNAHME


Wegen totaler überfüllung vieleicht nicht alle Aufnahmen in gewohnter Qualität

all pictures 29.10.2022 are >>> here

Dank ans  Wageni  für den schönen Abend

Montag, 24. Oktober 2022

25 Jahre Pestpocken Festival 21. und 22. Oktober 2022 Gießen MuK

Uiii die Pestpocken werden 25 also da muß man ja dabei sein . Also ab nach Gießen ins MUK mit Haebbaet auf dem Beifahrer Sitz. Dort war ja auch noch keiner von uns . Bei der Suche nach einen Pennplatz einen sehr günstigen Campingplatz gefunden wo man einen Camping Anhänger Baujahr 70er für 20 € die Nacht  bekommt .Wetter ist ja jetzt nicht mehr ganz so zum Zelten so geil . Regen schon bei der Anreise . Und die Hotel Preise in Gießen nur was für Leute mit viel Geld.
Nach einer Blitz Übernahme direckt weiter zum MUK und grade richtig zur ersten Band 
eingetroffen .Bier aus Plastik Bechern hatten wir ja auch schon lange nicht mehr .

Tag 1 -  21. Oktober

Die ersten auf der Bühne also dann 
MIRROR MONKEYS (Gießen-Marburger Streetpunks)
sind fünf Jungs aus Marburg, Gießen und Frankfurt. Ende 2011 haben sie all ihre Banderfahrungen zusammengeworfen, gemischt und gerührt und geschüttelt – und heraus kam ein melodisch-treibender Punkrock-Sound mit jeder Menge Singalongs.
Hatte ich auch noch nicht Live gesehen  haben einen guten Eindruck bei mir hinterlassen .
 

Weiter ging es mir den 
GULAG BEACH (Powerpop- Berlin)
Starker Bandname und perfekt ranziger, englischsprachiger Punkrock .Klassische Deutschpunktexte sucht man hier vergebens. Laut Band ist hier auch schon alles von diversen anderen Bands tausendfach gesagt worden. Gulag Beach müssen da für die Themenfindung etwas über den Tellerrand hinausgucken.Kannte ich bis heute überhaupt nicht und ich muß sagen haben mir ganz gut gefallen .


Als dritte dann die
JESUS SKINS (christlicher Oi! - Hamburg)
https://www.facebook.com/JesusSkinsOi
 "Zeugen Jehovas oder Malteser?" Hier sind fünf korrekte christliche Skinheads, die offensiv ihren Glauben verfechten. Darauf ein dreifaches Oi! Oi! Amen! Ihr „Bandlogo" ist eine fette 77 im Eichenlaubkranz, was für zwei Mal „G" (den siebten Buchstaben im Alphabet) steht und natürlich als Parodie auf die 88 der Neonazis gemeint ist. Und wisst ihr, was das bedeutet? „77 heißt Grüß Gott und 88 Nazischrott!"Die haben mir ja bis jetzt ja auf Platte nie sonderlich gefallen aber live war das jetzt überaschend gut .Auch was die Skins vor der Bühne anging war das heute noch OK . Muß am Jesus gelegen haben .
 

Nun kamen
ALARMSIGNAL ( Deutschpunk- Celle)
https://www.facebook.com/alarmsignal
 sind die Abrechnung mit der Beliebigkeit, der Stagnation und den Faschos dieser Welt. Seit über 20 Jahren macht die Band aus Celle mit wütenden Deutschpunk-Hymnen in der Szene Alarm und hat sich nach etlichen Konzerten und acht Alben einen festen Platz in der deutschsprachigen Punkrockszene erspielt – und die Fangemeinde wächst von Jahr zu Jahr weiter. Jetzt war die lange schmale Halle bis zum Anschlag voll und der ganze Pöbel pogte ab . Top Auftritt der Band .
 

Als vorletzte auf den Brettern heute 
Tatort Berlin/Friedrichshain: Oktober 2007 gründet sich aus drei gegenüber der Gesellschaft unmotivierten Individuen die Formation.2008 hatte sich dann genug Rotze zusammengetragen, um sich der harten Live-Kritik der Punks zu stellen. Prüfung grade so bestanden! Etliche Konzerte in versifften Löchern dieser Republik folgten. Minimalistisch aber mit Humor gibt es "ufta ufta" Deutschpunk auf die Nuss mit Texten, die dem Punker aus der Seele sprechen. Karies. Fußball. Dosenbier. Stumpf ist Trumpf. Dafür aber 100% ehrlich und mit Spaß bei der Sache. Kein Gedudel. Kein Geschnörkel.
Hatte die ja auch schon 2 mal live gesehen aber heute waren sie einen ganze Ecke besser . Vor der Bühne tobte der Pöbel einen mega Pogo ab .
 

Als letzte heute 
Toxoplasma (Punk-Neuwied)
 Der Bandname leitet sich ab von der Infektionskrankheit Toxoplasmose, an der der Sänger Wally in den späten 1970er Jahren erkrankt war.
Die Band wurde 1980 in Neuwied am Rhein, Stadtteil Feldkirchen, gegründet und bestand zunächst aus Wally Walldorf, Stefan, Harry und Markus B., der nach nur wenigen Proben durch Uwe Schellhaas ersetzt wurde. 1981 veröffentlichte die Band eine Demoaufnahme; 1982 war die Band auf dem deutsch-amerikanischen Sampler Underground Hits des Berliner Labels Aggressive Rockproduktionen (AGR) mit drei Stücken vertreten, auf welchem sie im Folgejahr auch ihr erstes Album veröffentlichte.
Gleichzeitig ging die Band mit der amerikanischen Reggae-/Hardcore-Punk-Band Bad Brains auf Tournee durch Deutschland. Nach dieser Tournee wechselte Stefan als Schlagzeuger zu Canal Terror, dafür kam Thomas "Mitch" Michel als Bassist in die Band. 1985 stieg auch Harry aus. Nach weiteren Wechseln und Ausfällen löste sich die Band 1986 zum ersten Mal auf.
Am 1.10.2022 schon gesehen diesen Monat im AZ Mühlheim . Ausnahme Zustand im Bühnen bereich .
Bier , Schweiß und was weis ich was noch für flüssigkeiten spritzen durch die Halle . Die alten Punker haben es halt immer noch drauf muß ja mal laut gesagt werden . Für mich die beste Band an dem Abend .
 

Leider war der Sound bei allen Bands voll beschissen abgemicht oder die Halle ist akustisch kacke .
Nur in den vorderen 20 reihen war er ok . Mir war auch die Halle zu schmal für 500 Punks . Wer weiter hinten stand hatte kaum die möglichkeit was zu sehen was vorne abging .
 

all pictures 21.10.2022 are >>> here <<<<

 Tag 2 - 22. Oktober

So erst mal was abchillen vor dem abgeranzten super Punker geeigneten Wohnwagen .
Drinnen war ja so gut wie alles kaput so das man da auch mit über 2 Promilli mal reinkrachen kann nachts ohne anschießend was bezahlen zu müssen .😋
Schön lecker Frühstück mit Kaffee u.s.w. und rauch kram den Tag beginnen.
Wenn man dann auch noch eine mega 3 Stunden Schau bei den Bergungsarbeiten eines festgefahrenen 250000 € Luxus Wohnwagen geboten bekommt fängt der Tag doch super an .
Nachdem alle Versuche gescheitert waren (ja auch wir haben mal was geholfen ) muste
 ein Trecker ran. 
Als erste heute 
DEAD CITY RADIO (. Punkrock - Austria/Vienna )
https://www.facebook.com/DeadCityRadioPunk
 Rock, aber ohne Rockismen, Pop, aber nicht seicht, Punk, aber nicht in die Fresse. Beschwörende Songs, die durch fiebrige Gitarren und drängende, treibende Rhythmik bestechen, denen man anmerkt, dass sie nicht eben zwischen Tür und Angel entstanden sind und die eine erstaunliche Direktheit aufweisen. Das wiederum hat vielleicht was damit zu tun, dass die Band auf alles verzichtete, was synthetischer Natur ist: keine Effekte, nur Musik. Dazu englische Texte, überzeugend vorgetragen - die Crux vieler deutscher Bands ist hier keine. In der noch nicht so vollen Halle kam dann mal direckt gute stimmung auf  .Viele Punx lagen ja noch schlafend auf Bürgersteig in Autos und was weis ich wo noch rum.Aber zum einstieg heute genauh das richtige um in die Gänge zu kommen.
 

Weiter ging es mit 
CALL THE COPS (Street-Punks aus Bologna)
https://www.facebook.com/callthecopsbastards
bezeichnen ihren Musikstil als „Raw Fucking Punk“ – dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen! Im November 2012 haben sich die 4 Street-Punks aus Bologna zusammen gefunden und haben spätestens seit Veröffentlichung des Videos zu ihren Song „Wasting My Time“ einiges an Aufsehen gesorgt.
Mega hammer Auftritt der Truppe  . Das letzte mal auf dem Refuse auf dem Gelände des UJZ in Peine dieses Jahr gesehen  . Die Halle jetzt auch schön voll und ein Mega geiler Auftritt . Für mich die beste Band des Tages .

Als dritte dann
AUWEIA! (Punk - Cologne)
https://www.facebook.com/auweia77
spielen Deutsch-Punk im Sinne der 1980er Jahre.Auweia! wurde 2004 von Norbert, Eisenhaken, Ullah, Siwin und Nico gegründet. Nico stieg 2005 aus und wurde durch Emma am Bass ersetzt. 2012 stieg Eisenhaken aus und überließ die Funktion des Schlagzeugers fortan Dr. Dominik Dauerlachs. 
Für das  Pestpocken Festival 2022 formiert die Band sich nochmal neu und spielt zu fünft mit zwei Gitarren . Einziger und aller aller letzter Auftritt der Band . Wie geil ist das denn bitte .
„Dat ist Punk, dat raffste nie!“ Leicht angeschlagen auf die Bühne weil der Schlagzeuger den Zeh gebochen hat (der erste hatte keinen Bock einzuspringen ) . Nach einer Probe mit ersatz Schlagzeuger (hatten vorher auch nur eine😂) einen doch sehr tollen Auftritt hingelegt . Der Auftritt hat war dann überraschend super gut ,um es genau zu sagen PERFECKT. Klasse gemacht Jungs .
 

Jetzt die beste aktive Bonner Band auf der Bühne .
F*CKING ANGRY (Hardcore Punk - Bonn)
https://www.facebook.com/f.cking.angry
Bonn und seine Umgebung sind bekannt für Punkrock-Institutionen wie Canalterror, Hammerhead oder Molotow Soda – jetzt kommt diese  Band, die schon mit ihrem Namen ein Fass aufmacht und diesem Anspruch auch musikalisch perfekt gerecht wird.
F*cking Angry sind die perfekte Symbiose aus lässiger Punkrock-Rebellion und hysterischer Hardcore-Wucht. Ihre Songs sind mehr und weniger melodisch, alle sind natürlich fucking angry, aber auch nicht immer bier-ernst gemeint. Auch nach Corönchen noch nicht gesehen und auch mit einem Gittaristen weniger wegen Corana auf der Bühne (gute besserung). Jetzt die Halle sowas von mega voll es geht gar nix mehr . Auch super einen hingeballert hat meinen Ohrenschmalz richtig gut getan . Freu mich schon auf die nägste Schau von Euch.




Als 5te heute 
NO WHITE RAG (Pirate Punx - Bologna, Italy)
https://www.facebook.com/nowhiterag
 Rauer, teils melodischer Protest-HC/Streetpunk aus Italien, der an Bands wie Hellratz, Rejected Youth und Casualties erinnert. Die hatte ich bisher noch gar nicht so auf dem Schirm und ich muß sagen das ist auch so eine der Bands die man Live mal gesehen haben sollte . Klasse Auftritt auch wen jetzt die Halle nicht ganz so voll war was ich schon mal gut fand .Itally Bands sind ja oft so Tra la la aber das war jetzt hier überhaupt nicht der fall .
 

Nun endlich die Geburtstagskinder auf der Bühne 🎉 die
PESTPOCKEN (Punk -Gießen)
https://www.facebook.com/pestpocken/
 Jünger werden wir alle nicht, aber dass die Pestpocken, der große, alte Vergnügungsdampfer des Rumpelpunk, nun auch schon seit 25 Jahren durch die morastigen AZ-Gewässer schippert, macht nachdenklich.
Irgendwann Anfang der Nullerjahre konnte ich die mopsfidelen Hessen in der Fabrik Duisburg zum ersten Mal performen sehen und auch hören! Krawumm! Mal wird in Deutsch gesungen und mal in Englisch. Das ist harter Deutschpunk mit Hardcore Anleihen. Zweistimmiger Gesang, knallharte Texte und ordentlich Tempo bietet uns die Giessener Combo hier an. Aggressiv ? Derb ? In die Halle paßt keine Fliege mehr . Konfetti Bomben gehen los . Die Menge geht los . Die Band geht los. Was für ein Auftritt . So gut habe ich die Band noch nie live gesehen und glaubt mir ich habe sie oft Live gesehen .
Auf die nägsten 25 Jahre ich dann mit Rolator hoffentlich noch dabei vor der Bühne .
 

Als vorletzte jetzt die 
STAGE BOTTLES (Oi!- und Punkband aus Frankfurt)
https://www.facebook.com/stagebottles
spielen experimentellen Punkrock mit Anleihen aus Ska und Reggae, die Texte der Band sind dabei auf Englisch und oft sehr spaßbetont, aber auch teilweise klar antifaschistisch.Kaum eine Band kann besser als "Antifaschistisches Urgestein" bezeichnet werden als die STAGE BOTTLES. Seit nun fast 30 Jahren ziehen sie mit ihren Liedern für die Arbeiterklasse durch die Länder und sind auch nicht müde geworden, wichtige Botschaften zu verbreiten. Sehr sauberer Auftritt der Band muß man sagen ,leider schon nach ein paar Liedern schon die erste üble Schlägerei in der mitte der Halle und ziemlich agro tanzenden Skins vor der Bühne , Sowas macht keinen Spaß ich also raus in den Raucher Bereich .
 

Als letzte dann 
LOIKAEMIE (Oi!-Band - Plauen)
https://www.facebook.com/Loikaemie 
Haben bei aller Oi!-Folklore immer klar politische Haltung gezeigt. Pünktlich zum 20. Bandgeburtstag hatte man sich mit ausverkauftem Doppelkonzert im Conne Island, gebannt auf einer legendären Live-DVD, eigentlich verabschiedet. 2019 hieß es überraschend „wir sind wieder da“, LOIKAEMIE spielten als Headliner auf dem Back To Future und wollten 2020 größer ausholen. Dann kam Corona. Nun geht es endlich weiter, bald stehen auch die ersten neuen Songs seit 15 Jahren an.Vor der Bühne nur noch voll Agro Skins .Nach 2 oder drei Stücken schon die erste Schlägerei vor der Bühne . So eine scheiße braucht kein Mensch ich hatte ab da  keinen Bock mehr wir sind dann zum Wohnwagen gefahren keine Ahnung wie es anschließend  weiter ging .


Fazid :
Die Musik war leider bei allen Bands grotten mäßig abgemicht . 
Die Halle ist leider für so viele Leute irgendwie nicht sonderlich geeignet obwohl es ein sehr geiler Laden ist .
Bis auf den Oi! Bands Ihr Publikum nur super Publikum da .
Hat sich voll gelohnt nach Gießen zu fahren hat mega spaß gemacht und viel Punkers wieder getroffen die ich lange nicht gesehen habe .
Haebbaet und ich sind zu dem Schluß gekommen in Zukunft nicht mehr auf Konzerte 
zu fahren wo Oi! Bands auftreten weil ein Teil Ihres  Publikum leider immer die gute die Stimmung kaputt macht  .
 

 all pictures 22.10.2022 are >>> here <<<<

Danke auch ans Muk




 

 

 
 
 
 

 


Montag, 17. Oktober 2022

The Grabøwskis + Streckmittel 15.10.2022 Wageni Bochum

 


Nach Corona Sperre das erste Konzert im Wageni da muß ich ja dann mal hin . Und ich weis auch nicht warum aber ich war hier heute das erste mal . Top geiler Punker Laden und mega gut besucht . Wenn es geregnet hätte wäre die Hälfte der Besucher naß geworden .Und dann die hammer Preise 3-6 € für 2 Bands und Bier 1,20€ das ist Deutschland Rekord .
Als erste auf den Paletten
Streckmittel (Silly Punk - Ruhrgebiet)  
https://www.facebook.com/streckmittelband
Punkrock in Bochum hat nicht erst seid den mächtigen Kassierern, Terremoto Party oder den Shitlers eine große (und lange!)Tradition. Auch Streckmittel hauen mit derben Texten, runtergeschrubbten one-two-three-four-Riffs und dem nötigen Drive eine sehr schmissige Mischung raus. So langsam haben sie das Level erreicht wo man die Truppe auch mal für größere Veranstaltungen Buchen kann . Ich denke da so z.B. ans Bierschinken oder nägstes Jahr mal das eine oder andere Festival .Die Ochsen Tour der letzten Monate hat sich gelohnt . Super das Wageni gerockt .
 

Als letzte dann  die Knallchargen
The Grabøwskis (Punk - Ruhrgebiet)
Haben sich im Frühjahr 2013 gegründet . Die Herren Musiker kommen aus Bochum und Schwerte und treffen sich zum Proben in Hagen. Gespielt wird deutsch- und englischsprachiger Punk Rock mit Ausflügen in den Ska und in den Irish Folk. Antifaschistische, sozialkritische und spaßige Texte stehen für eine klare Haltung der Band. Letzte mal hab ich die meine ich im AK47 am 22.02.2020 gesehen . Jetzt war die Hütte so brechend voll das Sauerstoff Magelware wurde . Mega Auftritt beim Heimspiel der Herren .Teils politisch, teils (natürlich auch) gesellschaftskritisch und natürlich fehlen auch nicht die Lieder übers Trinken und Feiern. Mir persönlich gefallen meist deutschsprachige Songs besser. Ich verstehe einfach, was gesungen wird. Ich schließe mal mit „Schallali Schallala“. 
 

 

all pictures 15.10.2022 are >>> here

Dank ans  Wageni  für den schönen Abend

 


Sonntag, 2. Oktober 2022

25 Jahre AZ Mülheim 30.09. - 01.10. 2022

 


Jä schweres remmi demmi im Az Mühlhein angesagt dieses Wochenende . 🍰🍺🍺🍺
So ein Festival wo man keine Bieftaube mit einem Klumpen Gold hinschicken muß  und mittels Brief fragen, ob ihr eine Eintrittkarte erhalten dürftet. Ich rede von 7- 10 € für Bands mit koreckten Bier Preisen .Eine mega Tombola gabs auch .
Also nix wie hin da .
 Tag 1
Als erste an dem Abend in der großen Halle
DIE FARCE DIE (Synth Punk, Offenbach//Frankfurt)
Hervorgegangen sind Die Farce Die aus dem Agitprop-Duo Amigos Del Autobus, das sich ebenfalls in Frankfurt am Main formiert hatte. Programmatisch bleibt auch das brandneue Projekt politisch: Mit NDW-Ästhetik und spektakulärem Einsatz von Synthesizern wird ideologiekritischer Protest an den Verhältnissen geübt. Melodisch, poppig und mit 80s-Spirit. Richtiger Kracher! War jetzt nicht schlecht aber mein Dingen war es jetzt nicht was dargeboten wurde . So bin ich nach 20 Minuten wieder raus und hab da was abgehangen .
 

Als 2te Band in der kleinen Halle
Taifun (Hardcore, Pott)
 setzten sich aus ehemaligen Mitgliedern von Bands wie Burial, EA80, The Now-Denial, Night Slug und Bombenalarm zusammen und spielen feinsten Japcore, wie man ihn heute nur noch sehr selten hört . Alter Schwede gingen die ab . Mega geiles Geballer was meinen Ohrenschmalz zum schmelzen brachte. Genau mein Geschmack . Ein hervoragender Auftritt Mega geil .Der Pöbel ging auch dem entsprechend vor der Bühne ab .
  

Als  dritte heute abend auf der großen Bühne  
Psychrophore (Anarcho Punk, Lille//FR)
Punk basse-batterie avec une chanteuse.
C'est avec des gens qui jouent / ont joué dans Traitre, Douche Froide, Kronsdadt, Algolagnie, 20 Minutes de Chaos, Procrastination, etc
Kannte die Band bisher nicht und war positiv Überrascht was die da so runter rotzen . Sehr politische Texte sauber dargeboten und auch teilweise auf Deutsch vorher erklärt . Sehr intressante Truppe.

Spit Acid (Riot Punk, Osnabrück)
Die Sache ist doch die: Nicht wenige der Bands, die ach so korrekte Texte haben, sind in musikalischer Hinsicht eher dürftig ausgestattet. SPIT ACID jedoch kombinieren kluge Texte  mit exzellenter Musik, einer mitreißenden Mischung aus Melodien und Lärmgitarren, was ein Ergebnis zur Folge hat, das in mancher Hinsicht an TARGET OF DEMAND erinnert.
Endlich mal eine Riot Punk Band die mal wieder eine eigene Handschrift hat . Leider der Gesang was leise abgemicht .Toller Auftritt mit guter Schau haben mir auch sehr gut gefallen .
 
Jetzt in der großen Halle
 Toxoplasma (Punk, Neuwied)
Der Bandname leitet sich ab von der Infektionskrankheit Toxoplasmose, an der der Sänger Wally in den späten 1970er Jahren erkrankt war.
Die Band wurde 1980 in Neuwied am Rhein, Stadtteil Feldkirchen, gegründet und bestand zunächst aus Wally Walldorf, Stefan, Harry und Markus B., der nach nur wenigen Proben durch Uwe Schellhaas ersetzt wurde. 1981 veröffentlichte die Band eine Demoaufnahme; 1982 war die Band auf dem deutsch-amerikanischen Sampler Underground Hits des Berliner Labels Aggressive Rockproduktionen (AGR) mit drei Stücken vertreten, auf welchem sie im Folgejahr auch ihr erstes Album veröffentlichte.
Gleichzeitig ging die Band mit der amerikanischen Reggae-/Hardcore-Punk-Band Bad Brains auf Tournee durch Deutschland. Nach dieser Tournee wechselte Stefan als Schlagzeuger zu Canal Terror, dafür kam Thomas "Mitch" Michel als Bassist in die Band. 1985 stieg auch Harry aus. Nach weiteren Wechseln und Ausfällen löste sich die Band 1986 zum ersten Mal auf.
Ach herrlich was jetzt kam . Die Halle brechend voll ,alte und junge Punks vom ersten Ton an im massen Pogo . Geiler Scheiß so geht Punkrock, jä die alten Punkers spielen immer noch die jungen Bands an die Wand .Einziger mecker hätte noch einen Kick lauter sein können .😁
 Und so mußten natürlich auch ein paar Zugaben noch her.

Als vorletzte heute im kleinen Saal
Control Poison (Paranoia Punk, Würzburg)
Inmitten des Durcheinanders eines halben Jahrhunderts Underground-Kultur haben sich Control Poison ihre eigene Nische des Paranoia-Punks geschaffen. Während man sicherlich den Einfluss von japanischem Punk (GiSM, Zouo, S.D.S.) auf ihre allgemeine Herangehensweise herausheben kann, haben Control Poison auch die dunkleren und aus den Fugen geratenen Aspekte des 80er-Metals sowie das zikadische Zischen von ramponierter Electronica  integriert .
Barfuß oder Lackschuh klärte sich hier schnell.
Apropo schnell. Jä das waren Sie.Eine Mischung aus allen möglichen Musikrichtungen des Punks wurde einem um die Ohren gehauen mit einer geilen Schau dabei . Flammen auf der Bühne . Schmelzende Lollis mit Amok laufenden Sänger zerlegten Bühne und das Publikum .Nebelschwaden aus Haarspray schwängerten die Luft . Wie geil war das denn bitte.
als letzte auch auf der kleine Bühne 
Nowaves (Postpunk//Wave, Dresden)
Für die Puristen hier, ich rede nicht von Geschmacksverstärker.
Nach wie vor weit entfernt von beliebiger Düster-Betroffenheit, wo mit kathedraler Wucht versucht wird, eine Stimmung zu erzeugen um nicht in Stimmung zu kommen. Sie machen eben ihr eigenes Ding, ganz egal was die anderen sagen! Da wird eben mal 'Golden Apples' von den Country Teasers gecovert und mantramäßig so lange auf dem Sound  rumgekaut, dass jeder DDR-Kaugummi neidisch wird. Wenn man eine Woche vorher noch KALTFRONT gesehen hat wie ich , dann hatte diese Band leider keine Chance mich heute noch an zu fixen . Aber dem Publikum gefiel es ,der ganze Saal am Tanzen und Pogen . 
 


Mal gespannt wie es morgen wird .Heute war auf alle fälle schon mal mega geil heute .

all pictures 30.09.2022 are >>> here <<<<

Tag 2
Seid ihr auch noch so müde? Ich kann mich kaum aufraffen .Haebbaet ist schon ausgefallen, war wohl gestern zu hart für Ihn und er muß heute seinen Körper pflegen 😎
Weiter geht der Spaß noch was angeschlagen von gestern wieder .ab in das AZ und Tanzen unter der Bierdusche.

Als erste direckt schon um 18 Uhr im großen Saal
Morbid Mosh Attack (metallic hardcore punk,Marl/Ruhr)
brachialer Hardcore-Punk/Disbeat mit einer fiesen Metal-Kante. Wilde Knüppelattacken, Moshparts, fräsende Gitarren und der Gesang erinnern an AUDIO KOLLAPS, die wütenden Texte über Neonaziaufmärsche wie „Only fear“, Erste-Welt-Probleme, aber auch Depressionen wirken leider zeitlos. Noch nicht so ganz voll um die Uhrzeit aber der anwesende Pöbel geht direckt voll ab . 
Sich in dem Dreck suhlen und mit ein paar Dosen Faxe mit eine Bierdusche deluxegehen hier schon mal ab . Gitarrenriffs aus der Grundschule, scheppernde Ballerbeats aus der Unterhose und Geschrei mit schlechter Laune aus der Gosse .Klasse Auftritt Jungs .
Video leider geschrottet SORRY 👿😬😪 ich stell mich jetzt auch zum schämen 10 minuten in die Ecke 

Als 2te kommen in der kleinen Halle plötzlich Mutanten Fliegen auf die Bühne
 I am the fly (synthpunk,NRW)
 macht minimalistischen Synth-Punk, der die Zuhörer mit düster zischelndem und schneidendem Sound in das Jahr 1978 zurückversetzt.
Flirrend und aggressiv erinnern sie so an wütende Insekten, die sich mit einer verzerrten, beißenden Orgel und einer monotonen alten Drummachine, einem puristisch gehaltenen Bass und einem manchmal melodiösen, manchmal fast wahnhaften Gesang mit resigniertem Nihilismus und naturwissenschaftlichem Halbwissen gegen die Menschheit formieren.Kannte die Band noch nicht oder vielmehr Frau -Mann Fliege . Bin auch eigendlich nicht so der Synthpunk Fan aber was die beiden da ablieferten war aller 1te Sahne . Kommt noch dazu das der Sänger eine mega Stimme hat .
 

 Weiter ging es in der großen Halle mit
 Hiatus (Crust, Liege//BE)
 mit schnellem, rohem und kraftvollem Hardcore, Punk mit durchdrungenem Scandi-Crust und unglaublicher Kraft hinter seiner Produktion.Der Sound von HIATUS wurde massiv von Leuten wie DOOM und ANTI-CIMEX beeinflusst, aber mit einer Prise Hardrock-Esque , hier und da eingeworfene Mid-Tempo-Lines legen den Grundstein für den unverwechselbaren, einzigartigen HIATUS-Stil.Die Bandbreite der lyrischen Themen ist erschreckenderweise auch drei Jahrzehnte später immer noch zu aktuell: Armut, Polizeigewalt, Faschismus, Sexisten, Kriegshetzer, Drogen Missbrauch, Tierrechte, Ausverkauf, ... als hätte sich gar nichts geändert ! Richtig geiles Geballer von der ersten bis zu letzten Minute . Genau mein Dingen, für mich und meinem Mucke geschmack die beste Band an dem
Abend . Das sollte nicht weiter verwundern, schließlich ist das hier ja die Bastardisierung von Garage und Punk .Rotzig. Gut.
 

Als vorletzte im kleinen Saal  Dudelei von
Warm Exit (Postpunk, Brüssel//BE)
mit Synthie-befeuertem Punkrock-Pop, der die Verrücktheit der frühen B-52's mit der Kantigkeit von GANG OF FOUR verbindet, sowie das aktuelle Wissen und Gefühl, dass "jeden Moment alles auseinanderfallen könnte"  Das sind wahrscheinlich doch wieder diese Studio Milli Vanilli Typen und die tun nur so Punk Rock. Ich kenn das von mir. Wenn ich beim Yoga nicht alle 15 Minuten diese furchtbare "Positive Energy" anschreie, ist der Entspannungseffekt des laufenden Krokodils und der Taube komplett hinfällig. Also mein Dingen was diese Popper Band nicht.OK. Hier zu schaffe ich einen Purzelbaum das wars dann aber auch .
 

Als letzte im großen Saal 
Vitamin X (Hardcorepunk, Amsterdam//NL)
 ist eine der weltweit führenden und beliebtesten Hardcore-Punk/Thrash/R'n'R-Bands, die mehrere klassische Alben veröffentlicht, durch die ganze Welt tourt und mit ihrer einzigartigen Mischung aus Hardcore-Punk der frühen 80er Jahre auf großen Punk/Metal-Festen spielt , schneller Trash und wilde 70er-Rock-Riffs. Die hab ich hier ja schon mal am 7.10.2017 gesehen auf der selben Bühne und es war wieder wie zu erwarten ein Super Auftritt der Holländer .Wacken Stimmung kam auf.
Circle Pit,Pogopit, Moshpit und Wall of Death gingen vor der Bühne ab . So gab es dann auch noch eine fette Zugabe,
 

 

all pictures 01.10.2022 are >>> here <<<<

 
War ein  Super Wochenende auf die nägsten 25 Jahre danke ans

AZ Mülheim

 


Sonntag, 25. September 2022

Kaltfront + Stachel + Chupacabra - AZ Mülheim 24.09.2022

 

Schaut mal raus. Es ist die sogenannte Übergangszeit angebrochen. Sonne scheint, aber es ist kalt. Jacke? Pulli reicht? Wird es regnen, oh Mist, Chucks angezogen. Kalte Füße, Schnupfen, Tod.
Die Leichtigkeit des Sommers wird langsam durch einen grauen Schleier des Herbstes erstickt und damit einhergehend wird die musikalische Untermalung von leicht zu OH MEIN GOTT, WAS BIN ICH DEPREMIERT wechseln. Hier ein ganz guter Vorgeschmack.

Heute also spontan ab ins AZ  Mülheim da ist was Lärm angesagt .Wegen dem Pestpocken Konzi in Oberhausen nicht ganz so gut besucht, ist ja fast um die Ecke und viele hatten die Eintrittskarten 
 davon ja schon 2 Jahre in der Tasche . Voll krass wegen KALTFRONT waren sogar altbekannte Trierer Punks (Paccko) angereist .
Als erste heute auf der Bühne
CHUPACABRA (Dark-Punk, Wuppertal)
Die Wuppertaler Düsterpunks. Flirrende wave Gitarren, knarzender Bass und genervter Gesang. Alles sehr passend um im Nebel mal wieder nen schönen Gruftpogo zu tanzen. Knackig und schnell.
Die habe ich das letzte mal am 29.06.2019 im AZ Wuppertal gesehen .Heute auch sehr überzeugend 
Ihr Program ruter gerotzt sind auch wesendlich spiel sicherer geworden . So mußte auch noch eine Zugabe her .

Weiter ging es mit
STACHEL (Punk, Utrecht//NL)
https://stachel.bandcamp.com/
ist aus Utrecht eine Punkband mit ursprünglich deutschen Mitgliedern, die die Punkszene nie verlassen haben und in zahlreichen anderen Punk-Outfits aktiv waren, bevor sie STACHEL gründeten.
Erst dieses Jahr am 11.06.2022 im AK47 Düsseldorf gesehen  da war aber der Schlagzeuger krank .
Heute also in voller Besetzung die Truppe auf der Bühne . War deshalb natürlich noch eine ganze Ecke besser als in Düsseldorf . Kann jedem nur raten sich die mal Live an zu sehen .
 
Ha da war noch was einer aus dem Publikum muste T Shirt mit Setliste aunziehen und immer vor der Bühne stehen . Zu geil .

 Als letzte dann
KALTFRONT (Post-Punk, Dresden)
https://kaltfront.bandcamp.com/
 gibt´s noch? - Die waren doch damals schon alt." ist ein Zitat von jemand, der die Dresdner Band noch in den Wendewirren als Teenager live erleben durfte. Dabei dürfte der damalige Altersunterschied aus jetziger Sicht gar nicht mal so groß gewesen sein. KALTFRONT blieb trotz Auflösung zwischen 1990 und 2005 irgendwie immer erhalten. Und sei als Tapes, die bei diversen Leuten (welche jetzt langsam an der 50 kratzen oder schon drüber sind) weiterhin im Musikregal schlummern. Die 35-jährige Bandgeschichte ist ereignis- und wechselreich. Im Jahr 1986 ging KALTFRONT aus den Dresdner Punkbands Paranoia und Suizid hervor. Seit 2017 hat die Band ihren Post-Punk-Sound ausgebaut und weiterentwickelt: verstärkt durch sphärische Shoegaze- und Postrock-Elemente. 
Auf die war ich gespannt und wurde nicht entteuscht . Was für ein scheiß geiler Auftritt war bitte das denn . Mega mäßig Ihre Stücke ins Publikum geballert mit mega ab gehenden Sänger . Was ein Glück das ich noch nach Mühlheim gefahren bin .Wer die gerne hier im Kohlenpott noch mal sehen
 möchte ,am 20.01.2023 in Duisburg im Stapeltor gibts das nägste Konzi hier in der Gegend .
 


all pictures 24.09.2022 are >>> here <<<<

 
War ein  Super geiler Abend danke ans

AZ Mülheim