Hardcore hat das nächste Idiotenlevel erreicht.

hier können Umfragen gemacht werden

Wahllos auf unbeteiligte Zuschauer einprügeln: Ist das noch Hardcore?

Umfrage endete am 19. Oktober 2017, 15:49

nein
4
100%
ja
0
Keine Stimmen
mir egal
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 4

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63048
Alter: 61
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Hardcore hat das nächste Idiotenlevel erreicht.

#1 Beitragvon Knox » 20. August 2017, 15:49

"Scheiß auf jeden, der das macht" – Crowdkiller spalten die Hardcore-Szene
"Das ist wirklich das Behindertste, was man auf Konzerten machen kann. Scheiß auf jeden, der das macht, ich hoffe, ihr alle sterbt einen langsamen und schmerzvollen Tod." Dieser wenig zurückhaltende YouTube-Kommentar kritisiert nicht etwa Leute, die Seifenblasen in die Menge pusten, sondern sogenannte Crowdkiller. Also die Leute, denen auf Hardcore-Konzerten der Moshpit nicht genug Platz für ihre wilden Schläge und Tritte bietet, sondern die lieber auf unbeteiligt am Rand stehende Zuschauer einschlagen

In der Hardcore-Community ist es eigentlich immer noch Konsens, dass absichtliche Gewalt gegen andere Besucherinnen und Besucher nicht auf die Konzerte gehört. Wer seine Aggressionen abbauen will, kann das im Pit machen und so hart moshen, wie er will – solange er dabei nicht absichtlich andere verletzt und sich nach versehentlichen Treffern entschuldigt. Es bleibt ja alles in der großen Familie. Umso leidenschaftlicher wird jetzt wieder gegen jene gewettert, die diese traditionellen Regeln brechen und gezielt Leute außerhalb des Moshpits attackieren.

Bild
Der Sektenführer und Mörder Charles Manson hat im hohen Alter abgedankt.
Was bleibt? Zunächst die naheliegende Erkenntnis, dass zu viele Drogen einfach nicht gut sind

Zurück zu „Umfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast