Hamburg,Chaostage News Ticker

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63947
Alter: 62
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Hamburg,Chaostage News Ticker

#1 Beitragvon Knox » 13. August 2005, 16:15

Hamburg,Chaostage

von Benjamin Blümchen - 13.08.2005 00:53
Bild Hier kurzer Bericht und ein paar Bilder von den chaostagen

Bild

Als ich am Schanzenbahnhof ankam war schon irgendwas pssiert(ein Punk sagte mir:"es ging voll brutal ab").Es gab vorher viel lalülala. und hier stand er nun also, der gloriose Fuhrpark der Polizei Hamburg. Es muß wohl auch Festnahmen gegeben haben, vielleicht ist die Person auf Bild 1 ein Opfer einer solchen Festnahme, vielleicht sitzt sie auch nur zum spaß bei den Schergen, sieht aber so aus als hätte sie die Arme auf dem Rücken, zum Biertrinken eher unpraktische Haltung, also ich bin mir nicht sicher. Als ich ein Stück weiter mit dem Punk geredet habe flog eine Bierflasche auf eine wegfahrende Wanne.War gut gezielt und machte laut klabatsch . Die Bullen konnten aber nichts machen, weil sie irgendwie keinen Befehl hatten(gestikulier mit Funke in Hand usw.)
Ein Punk bei uns in der Nähe rastete voll aus und schrie "Schießbefehl", rannte zu den bullen hin und mußte von seinen Kumpels schnell wegzerrt werden, weil die bullen auch alle dahin rannten.Die Bullen stellten sich in einer Reihe auf. Ich bin dann weiter zur Feldstraße, da standen n paar mehr punks und mehr Bullen. Ist aber nichts passiert.
An die üblichen Nörgler: Nein ich bin kein Punker. Ich bin fast 40. Mich interessiert es aber wie in der Gegend in der ich lebe mit Menschen umgegangen wird. Ein politischer Kontext ergibt sich von selbst, wenn man man 100 meter weiter zum Wasserturm guckt, und sich fragt,warum diese Leute hier nicht mehr sein dürfen. Außerdem habe auch ich in meiner Jugend doof mit anderen rumgesoffen und gegröhlt. Daran wie eine Gesellschaft mit ihrer Jugend umgeht kann man viel sehen.
Freiräume werden immer mehr dezimiert. Ich bin der Meinung, daß Ole von Beust verantwortlich ist für die Polizeiübergriffe, da er Nagel zum Innenminister gemacht, obwohl dieser schon den Skandal mit den 150 verhaften Schulkindern auf einer Irakkriegsdemo verbrochen hat. Ich halte diese Politik für unerträglich und wundere mich über die Bürger dieser Stadt, die anscheinend irgendwie stumpf sind.
warum die Bilder so schlecht sind? Keine Ahnung.
Warum nur Bullen drauf zu sehen sind? Beschwehrt euch beim Bürgermeister, ich hab sie nicht da hingestellt.

Bild
Vielleicht Festnahme?

Bild
Bulle
Bild
Sreit
Bild
Kordon
Bild
Feldstraße
Bild
This machine you know it don’t kill fascists
This machine just softens what’s hard
This machine it killed the dream of the sixties
This machine you know it’s just a guitar

Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63947
Alter: 62
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Re: Hamburg,Chaostage News Ticker

#2 Beitragvon Knox » 13. August 2005, 16:16

bilder
schlumpf 13.08.2005 09:23

die bilder sagen ja wohl alles...
das sind also die berühmten chaostage in hamburg ??!!
wow...
die bilder passen ja echt zum bericht....und an b. blümchen...hh hat keinen innenminister sondern einen innensenator und es hat auch keine bedeutung, daß du schon 40 bist. weiter wurden die kidz von der demo nicht verhaftet, sondern ingewahrsam genommen...also ließ dir deinen bericht nochmal durch und überlege dann wer eigentlich "stumpf" ist,
zumal dein sog."bericht" nur aus..."ich vermute mal und ich habe gehört" besteht.

if the kids are united...
acab 13.08.2005 10:37

Lasst Euch nicht unterkriegen! Bin selbst kein Punk, aber wenn's den Leuten Spass macht sollen sie auch an der U-Bahn/im Park saufen und grillen können.
ACAB!

@ Schlumpf: Danke für Deine wichtige Schlaumeierei. Gaaanz wichtig zu sagen, dass der feine Herr InnenSENATOR ist und nicht InnenMINISTER. Macht in der Sache nur überhaupt keinen Unterschied. Festnahme und Ingewahrsamnahme macht nur einen juristischen Unterschied, gemeint war hier offensichtlich das selben. DU BIST EIN COP

Schießbefehl
max 13.08.2005 10:55

Der herr rastet so aus weil die bullen über funk die erlaubnis zum schießen auf personen die bier flasschen und anderes werfen wollten...später wurde das ganze deutlicher und gemeint war die erlaubnis mit den sogenannten Tasern zu schießen, was nochmals kurze zeit später von nem bullen gegenüber jemanden mit n presse ausweis zurück genommen wurde...

Die bullen haben auch sonst nichts gemacht... Die fast einzigen die was geschmissen haben waren europäische punks. Die bullen waren null vorbereitet da standen stink normale mit lederjacke und n deckel aufm kop... N paar mehr leude und die hätten wa ausm kiez gejagd, denoch war das verhalten der bullen ziemlich pervers nach dem schießbefehl... Immerhin hätten sie nicht vor allzu langer zeit scharf geschossen...
nech jungs wir befolgen ja nur unsere befehle Polizei SA SS

Heude können die damen und herren wieder zuhause anrufen...könnt ne lange nacht werden...

achja
hhler 13.08.2005 11:01

heude is unteranderem treffen nachm St. Pauli spiel anna feldstraße... lübeck faschos nach hause begleiten und unmut gegen bullen und bauwagengesetzt kundgeben :-)

meine Goschen
redskin München 13.08.2005 11:20

na sowas!!! ganze acht Bullen sieht man da auf einem Foto...und sowas soll schlimm sein? "Chaos-Tage" nennt ihr Pfeifen das? sowas ist hier bei uns an der Tagesordnung und wir nennen das nicht "Chaostage" sondern "München"
Bild
This machine you know it don’t kill fascists
This machine just softens what’s hard
This machine it killed the dream of the sixties
This machine you know it’s just a guitar

Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63947
Alter: 62
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Re: Hamburg,Chaostage News Ticker

#3 Beitragvon Knox » 13. August 2005, 16:23

Hamburg: Verkehrs-Chaos-Tage

von m. - 12.08.2005 18:44
Die angekündigten Chaostage in Hamburg finden derzeit statt. Beim Auftakt sorgt allerdings die Polizei für Chaos.
Ab 16 Uhr trafen sich heute Menschen am Bahnhof Sternschanze in Hamburg, die anscheinend Aufrufen zu Chaos-Tagen gefolgt sind. Nachdem sie sich etwa eine Stunde ungestört dort treffen konnten überlegte sich die Hamburger Polizei selbst für Chaos -Tage zu sorgen, die bis dahin ausblieben.

Und so wurden alle verfügbaren Kräfte zusammengezogen, die dann sich nach und nach am Bahnhof einfanden um mit Strassensperrungen anzufangen, die ihnen wohl aufgrund der etwa 30 Anwesenden plausibel erschienen.

Zur Zeit dauert die Aktion noch an. Eine Hundestaffel (mit abgenommenen Maulkörben) ist auch vor Ort. Es gab auch schon einige Fest- oder Ingewahrsamnamen.

Weiteres in den nächsten Stunden...
Bild
This machine you know it don’t kill fascists
This machine just softens what’s hard
This machine it killed the dream of the sixties
This machine you know it’s just a guitar

Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63947
Alter: 62
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Re: Hamburg,Chaostage News Ticker

#4 Beitragvon Knox » 13. August 2005, 16:24

UPDATE
PURE HATE 12.08.2005 19:08

es gibt drei grosse fixpunkte;

-schanzenbahnhof/viertel
-altona rund um den bahnhof und am spritzenplatz
-blankenese

UPDATE

Sternschanze;
Kleinstgruppen werden eingekesselt , eine Hundestaffel eingesetzt, Polizei macht Chaostage alleine, Schnazenstrasse abgesperrt, Schanze von Bullen dichtgemacht, Bullen schlägt mit der Faust auf einen Punk ein; Hau ab!, Betroffene sehr erregt, Polizei hat Bahnhofsvorplatz abgeriegelt, Bullen nun entlang der U3 postiert, 75 Platzverweise, 12 Leute auf dem Dom gekesselt, Einsatzleitung aber noch an der Sternschanze, Polizei sehr aggresiv.

aus der U Feldstrasse wird gemeldet;
grosse Präsenz dort, 3. Zug der 5. hundertschaft da, alles entspannt, kleine Gruppe Punks die sich darüber amüsiert, Zivibeamte unterwegs bei Gaststätte das Boot trinken cola, es darf nur noch der bürgersteig überquert werden, zugang zum dom erlaubt, vermutlich kessel auf dem dom gewesen aber unklar, kein domverbot für punks oder platzverweise, mitnehmen von alk dort verboten, sonst gefahr des platzverweis



paar mehr..
.. 12.08.2005 19:56

würde sagen es waren nen paar mehr vor der sternschanze, so um die 60-70 (hauptsächlich punks, auchn paar autonome/antifas wie man sie nennen will)

ausserdem gabs am hauptbahnhof 75 platzverweise

Der Sinn der "Chaos Tage"
cHAoS 12.08.2005 20:48

Der Sinn der Chaos Tage war der, das eine Stadt (Hannover) inkl. Geschäfte und Polizei glaubt, es passiert sonstwas, dass sie also selber Chaos verursaachen. Ich finde die heutigen "Chaos Tage", sprich, punks fahren nach hannover oder hh und besaufen sich da, machen sich am besten noch ne mütze übern iro und jammeren über pennplatz probleme, sind keine chaos tage...

"cHAoS" ist ein Spinner
.. 12.08.2005 21:22

Die Chaostage sind ein Kulturfestival von Punks. Es wurde immer wieder von Nazis und Bullen (also auch Nazis) angegriffen und im Laufe der Zeit hat sich das zur Erwartungshaltung "gibts heute wieder Action?" hochstilisiert. Fakt ist aber, daß die Punks meist solange friedlich sind, bis unformierte Schläger grundlos brutal werden. Oft bleiben sie auch nach den Übergriffen noch friedlich.

-
*;* 13.08.2005 02:35

Worum es EIGENTLICH gehen müsste, wäre, dass es einfach zu krass ist, wie die Bullen hier in Hamburg abgehen und aus welchem Anlass!
Bild
This machine you know it don’t kill fascists
This machine just softens what’s hard
This machine it killed the dream of the sixties
This machine you know it’s just a guitar

Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63947
Alter: 62
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Re: Hamburg,Chaostage News Ticker

#5 Beitragvon Knox » 14. August 2005, 02:35

Taser
aggo 13.08.2005 13:08

In Amerika ist ein junger Mann an den Folgen eines Taser- Einsatzes gestorben, danach entbrannte eine Diskussion um die Teile. In Spiegel TV und vielen anderen Fernsehsendungen wurden dann Reportagen über den Tasereinsatz an einem 5 jährigen Jungen gebracht usw, aber über ein Verbot in Deutschland hat mal wieder keiner nachgedacht.
Bild
This machine you know it don’t kill fascists
This machine just softens what’s hard
This machine it killed the dream of the sixties
This machine you know it’s just a guitar

Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63947
Alter: 62
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Re: Hamburg,Chaostage News Ticker

#6 Beitragvon Knox » 14. August 2005, 02:35

Ein weiteres Foto
Uli the Punk 13.08.2005 13:38

Ein wieters Foto vom Bahnhof Sternschanze:
Ein Jugendlicher hatte ein Häuflein Polizunken angesprochen und wurde daraufhin von einem s.g. Knüppelträger beschimpft.

Bild
Knüppelträger beschimpft Jugendlichen
Bild
This machine you know it don’t kill fascists
This machine just softens what’s hard
This machine it killed the dream of the sixties
This machine you know it’s just a guitar

Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63947
Alter: 62
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Re: Hamburg,Chaostage News Ticker

#7 Beitragvon Knox » 14. August 2005, 02:35

Punkertreff
Uli the Punk 13.08.2005 12:57

Die Bezeichnung Chaostage ist falsch. Es handelt sich um ein einfaches Treffen, wie mich einer der Jugendlichen aufklärte. Ich war von ca. 19:oo Uhr bis 21:30 Uhr vor Ort am Schanzenbahnhof. Eine Passantin fragte einen Bullen, was denn hier los sei. Die Antwort war: Es sind Punker aus der linken Scene. Die meißten Leutz waren aus der Umgebung angereist, woher der wußte, das sie alle zur linken Scene gehörten weiß ich nicht. Die Senatspolitik ist eine Politik der Vertreibung und Unterdrückung, die mit von Beust und Schill begonnen wurde und mit von Beust und Nagel genauso fortgesetzt wird. Evtl. sogar noch härter, wenn mann die Bewaffnung der HH-Polizei einmal betrachtet.
Die Verwendung von Tasern (Elektroschockpistolen) halte ich bei so einem Anlaß für schlichtweg obzön.
Der Senat treibt immerwieder das gleiche Spiel. Minderheiten werden von der Preese dafamiert und von der Polizei kriminalisiert. Dann tritt der Staatsapparat auf und ist der Held, der das brave Volk von dem Unheil befreit. Aber irgendwie, kommt mir das bekannt vor.
In der Zeit wo ich am Schanzenbahnhof war verlief alles sehr friedlich. Eine gereitzte Stimmung durch die Anwesenheit von (wie immer) übermäßig viel Bullenpack, war jedoch deutlich spührbar.

Bild
Die Guten

e-Mail:: ulrich@derartpartisan.de
Bild
This machine you know it don’t kill fascists
This machine just softens what’s hard
This machine it killed the dream of the sixties
This machine you know it’s just a guitar

Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63947
Alter: 62
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Re: Hamburg,Chaostage News Ticker

#8 Beitragvon Knox » 14. August 2005, 02:36

Bierklau
Smoker 13.08.2005 14:33

Unsere Chaostage begannen recht enttäuschend im Schanzenpark. Der grund für die enttäuschung war die Tatsache das grade mal 10 leute im Park waren und die hälfte davon waren Hamburger. Es sah also nach einem totalen Reinfall aus. So gegen 16 Uhr kamen wir am Hbf an und machtn uns sofort auf die Suche nach Punkx von außerhalb, und zum glück fanden wir auch welche, innerhalb einer stunde waren wir zu einem MOb von etwa 60 -70 Leuten geworden. Mit diesem Mob fuhren wir dann zum Hafen da wir dort kurze zeit vorher eine gruppe von 10 -12 Faschisten gesehen hatten, und gucken wollten ob sie sich dort noch aufhalten. Wir fuhren zum Baumwall und beschlossen von dort zu den landungsbrücken zu gehen. Das erste was wir sahen war das für irgend einen Laden am hafen grade 20 kisten bier angeliefert wurden. Irgend einer von uns schrie sofort "FREIBIER!!!!". das ganze war eigentlich als scherz gemeint aber keine 30 sekunden später machte sich ca. die halbe gruppe daran die bierkästen zu plündern oder gleich ganze kästen mitzunehmen. Nach der "Plünderung" zogen wir weiter richtung Kiez (auf dem weg gingen noch etliche sachen zu bruch, und mehrere Flaschen fielen aus versehen auf die straße). An den landungsbrücken angekommen bekamen wir auch schon stress mit den bullen (2-3 wannen) wir versuchen die U-3 zu bekommen (auf dem weg zur bahn wurde auch der bahnhof mit flaschen "verschönert") um in die feldstraße oder die Schanze zu gelangen, allerdings wurde unsere Bahnfahrt von einem freund und helfer gecanccelt. Also verdrückten wir uns über die treppe richtung bismarkpark, bei dieser flucht wurde unsere gruppe leider völlig zersprengt, im park waren wir nur noch 20- 25 leutz. Nach wenigen minuten waren an jedem ausgang vom park bullenwannen, die uns direkt in den park folgten, woraufhin wir uns über einen Abhang richtung Kiez verkrümelt haben, auch dabei wurde die gruppe nochmals dezimiert. Als wir versuchten über den Dom zur feldstraße zu gelangen waren wir grade noch 12 leute und wurden von 19 bullen abgehaftet. Das ganze wegen dem verdacht auf diebstahl und sachbeschädigung. wir verbrachten ca. 2 stunden auf der Dom-wache bevor wir in 2 wannen (unter den augen der presse) nach billstedt verfrachtet wurden (Wenn ihr suizidgedanken habt lasst euch einfach wegknasten, die chance das die bullen euch mit ihrem scheiß-fahrstil umbringen is SEHR HOCH (wir hätten fast mit 80 sachen einen Laster geknutscht)). In billstedt gab es dann die üblichen prozeduren einer ingewahrsamnahme....ausziehen etc. Dort verbrachten wir dann nochmal 5 stunden. 10 von uns gruppenzelle und 2 von uns in einzelzelle.

Die Polizei Chronologie des Tages
Andreas 13.08.2005 17:30

Punker randalierten
Rund 150 Punks haben am Freitag abend für Chaos rund um die Landungsbrücken, den Dom und im Karo-Viertel gesorgt. Die Krawalle kamen überraschend: Die Polizei hatte zwar Informationen, daß die Hamburger Punk-Szene für das Wochenende Randale in der Stadt plant. Nicht gerechnet hatte sie aber damit, daß offenbar Punks aus ganz Deutschland und sogar aus dem Ausland angereist waren.
Um 17.30 Uhr begann der Ärger an den Landungsbrücken. Dort hatten sich die Punks getrofffen, gleich zu Beginn Getränke von der "Rickmer Rickmers" gestohlen. Dann zogen sie in kleinen Gruppen über den Dom, klauten, beschimpften Dom-Besucher und urinierten in die Ecken. An der Feldstraße stürmte eine Truppe Randalierer die Jet-Tankstelle, klaute zwei Kisten Bier. Den Punks standen schließlich fünf Hundertschaften Polizei entgegen. Ein Beamter wurde verletzt. Es gab mehrere Festnahmen.kj
(Hamburger Abendblatt)
erschienen am 13. August 2005

Aufgepasst am Hbf.!
ich sagdochmeinennamennicht!? 13.08.2005 18:38

Als ich nach dem St. Pauli-Spiel heute am Hauptbahnhof ankam, bemerkte ich das auf der St. Georg Seite etwa 10 auf dem Boden sitzende Punks von schwarzvermummten Bullen umstellt waren und 3 weitere PunkerInnen gerade an einer der etwa 5 Wannen kontrolliert wurden. Passt also auf euch auf und steigt evtl. schon in Harburg aus um dann die S-Bahn zu nutzen.

PS. Hab heute zum ersten Mal, seit dem Verbot mit Strafandrohung, wieder Leute mit brennender Zigarette im Hbf. gesehen - unbehelligt vom Sicherheitsdienst. Bullen dürfen scheinbar fast alles - du oder ich müssten Stafe zahlen.

kinder und gesocks
koslowski 13.08.2005 19:31

alle punks, die ich am sa gesehen habe waren nch nicht einmal alt genug, sich an der tanke bier zu holen.
politisch ist die linke szene so tot wie der olle lenin

bierkisten klauen ist also chaos? meine fresse, das machen viele jugendliche jedes wochenende. wie wäre es, wenn ihr entweder nicht das maul so voll nehmt, oder gemäß ankündigung chaos verbreitet?

was man heut gesehen hat war nicht mehr chaos als in einer schweizer uhr.
wer chaostage proklamiert und dann zu blöde ist, um seinen arsch vor den greiftrupps zu retten soll sich nicht wundern, wenn er dann in der zelle schmort, weil er in gewahrsam genommen wurde (und nicht festgenommen, ihr ersatzkassen-marxisten)


chaostage scheiße
ich 13.08.2005 20:24

die chaostage heute waren echt fürn arsch !

Applaus
Anna Qi 13.08.2005 20:31

Meine absolute Zustimmung zu dem was Blauwicht und Rotlicht schrieben.
Nämlich nicht Energien ans Bullengequatsche verschwenden und Tippfehler als lustige Bereicherung betrachten.
(Dat fällt bornierten,rechthaberischen,unzufriedenen Spiessern natürlich nich leicht)

acab und hamburger
schlumpf 13.08.2005 21:39

lieber acab, es is natürlich scheiß egal ob der nagel innensenator, innenminister oder könig von d. ist...
und es ist auch scheiß egal, ob jemand verhaftet oder ingewahrsam genommen wird...
sorry aber ich wußte nicht, daß man hier keine berichte verbessern darf...
und mich brauchst du schon gar nicht anmachen....kann ja och nichts dafür, daß hh nur senatoren hat.
und ich kann auch nichts für deinen verfolgungswahn...denn nicht jeder, der zwischen einer verhaftung und der ingewahrsamnahme unterscheiden kann ist ein bulle...lol lol lol...
und meine mandanten sind froh, daß ich den unterschied kenne...
also laber mich hier nicht über juristische feinheiten voll...
und an den hamburger...nein es ist kein guter bericht und und die bilder sind super schlecht...
aber der autor hat wohl entsprechend seiner möglichkeiten geschrieben...!!!


hahaha
alfred tetzlaff 13.08.2005 21:52

deine bilder sind so schlecht, weil du dein letztes geld in holstenhülsen inverstiert hast, du pfeife. leg dich doch mal trocken und kauf dir vom ersparten geld eine bessere digicam;-)
Bild
This machine you know it don’t kill fascists
This machine just softens what’s hard
This machine it killed the dream of the sixties
This machine you know it’s just a guitar

Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63947
Alter: 62
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Re: Hamburg,Chaostage News Ticker

#9 Beitragvon Knox » 14. August 2005, 02:36

Taser Videos
XxX 13.08.2005 14:12

Hier kann man sehen, was in Zukunft auf Demonstranten zukommt.

Tasereinsatz um eine Person rauszugreifen (etwas bei Minute 3 des Videos):

http://seattle.indymedia.org/en/2004/01/237725.shtml

Ein anderes Video, dass einen Tasereinsatz in Miami 2003 bei den Protesten gegen die FTAA zeigt:

http://ftaaimc.org/en/2003/11/2300.shtml
Bild
This machine you know it don’t kill fascists
This machine just softens what’s hard
This machine it killed the dream of the sixties
This machine you know it’s just a guitar

Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63947
Alter: 62
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Re: Hamburg,Chaostage News Ticker

#10 Beitragvon Knox » 14. August 2005, 02:39

HH-Hbf. - Deeskalation nach Hamburger Art

von P a s s a n t - 13.08.2005 18:47
Bild Im Laufe des Samstagnachmittags wurden am Hamburger Hauptbahnhof ca. 20-30 Punks "zur Gefahrenabwehr" von einer Übermacht gepanzerter Polizei erst eingekesselt und dann nach Personalienfeststellung in mehreren Wannen abtransportiert.

Bild

Als ich gegen 16:00 den Hauptbahnhof in Richtung Kirchenallee verließ, wurde gerade eine Gruppe von ca. 12 Punks von mehreren schwarzgepanzerten und behelmten Cops in einem Kessel festgehalten. Auf Nachfrage bei einem der recht bedrohlich wirkenden Ordnungshüter nach Sinn und Zweck der Aktion wurde mir nur die kurze Auskunft „Zur Gefahrenabwehr!!!“ entgegengeblafft. Ich solle mich denn auch unverzüglich in die und die Richtung entfernen und hier rumknipsen wär’ auch scheiße!
Vereinzelt wurden auch Zweier- und Dreiergruppen von Punks, die am Hauptbahnhof saßen, von jeweils 3-4 Cops eingekesselt. Personen, die schon länger vor Ort waren, berichteten, dass es im Vorfeld zu keinerlei Ausschreitungen oder Ähnlichem gekommen sei.
Gegen 16:15 trafen die ersten Wannen ein und die Leute wurden nach und nach durchsucht und nach Feststellung ihrer Personalien in die Zellen gesperrt. Der Versuch eine vollbesetzte Wanne durch Schaukeln von innen umzukippen, misslang leider.
Die Hamburger Polizei hatte mal wieder ein Großaufgebot an Mannschaftswagen und sonstigen Gefährten aufgeboten. Auf der Kirchenallee standen insgesamt ca. 15 Einsatzwagen, auf dem Steintordamm auch noch einmal 6 Busse und auf der Brücke bei der Kunsthalle befand sich ein (noch) leerer 50-Mann-Gefangenen-Reisebus.

Die ganze Szenerie hatte etwas extrem Surreales. Als Soundtrack lief im Hintergrund die ganze Zeit die klassische Musik, die vor wenigen Jahren eingeführt wurde, um Junkies und sonstige von der Leitkultur unerwünschte Gruppen vom Hauptbahnhof zu vertreiben, Menschen gingen vorbei, sahen zu, wie bunte Menschen durchsucht und in Zellen gesteckt wurden und zwischendrin fegte ein Bahn-Service-Mitarbeiter den sowieso schon sauberen Boden vorsichtshalber nochmal über.

Nach den Zwischenfällen gestern, ein weiterer Tag an dem der Repressionsapparat der Hansestadt seine Muskeln spielen lässt . . .
THIS is Hamburg!!!
Wie lange noch ? ? ?

Bild

Bild


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

e-Mail:: KEINSPAM.primat70@yahoo.de |
Bild
This machine you know it don’t kill fascists
This machine just softens what’s hard
This machine it killed the dream of the sixties
This machine you know it’s just a guitar

Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63947
Alter: 62
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Re: Hamburg,Chaostage News Ticker

#11 Beitragvon Knox » 14. August 2005, 02:40

titel
name 13.08.2005 19:30

das schreibt die mopo von heute zu den aktionen von gestern.

Bild
Bild
This machine you know it don’t kill fascists
This machine just softens what’s hard
This machine it killed the dream of the sixties
This machine you know it’s just a guitar

Benutzeravatar
Knox
Beiträge: 63947
Alter: 62
Registriert: 20. April 2003, 22:26
Wohnort: Bierdosenland

Re: Hamburg,Chaostage News Ticker

#12 Beitragvon Knox » 14. August 2005, 02:41

Hat jemand nähere Infos...
Dein Name 13.08.2005 19:34

...wann die leute wieder freigelassen werden und ob es für heute noch Treffpunkte gibt?
In der Chemnitzstr. ist noch Strassenfest...

WUTZROCK
Thuringwethil 13.08.2005 20:12

Einige werden beim Wutzrock sein,und vielleicht is ja auch aufm Rondenbarg was?
Bild
This machine you know it don’t kill fascists
This machine just softens what’s hard
This machine it killed the dream of the sixties
This machine you know it’s just a guitar

Tharsonius von Bethana
Beiträge: 990
Registriert: 3. April 2005, 22:58

Re: Hamburg,Chaostage News Ticker

#13 Beitragvon Tharsonius von Bethana » 22. März 2006, 03:50

Chaostage in hh war ein witz ! 1% hh und 99% nich HH punkers oder kiddis !
WAs noch abgelaufen ist schreibe ich besser nicht denn es ist zum tot lachen ! Bild
Oi-Skins haben auch keine Haare auf dem Kopf, geben sich aber weitgehend unpolitisch und hören gerne mal Ska-Musik. So ähnlich wie Fun- Punks, wo es meist ums Saufen und Abfeiern geht...


Zurück zu „Chaostage 2005“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast